ADVISORY
„Big Deal”-Workshop von CHSH © CHSH/Alexander Müller

Eduard Zehetner (l.) mit CHSH-Managing Partner Clemens Hasenauer.

© CHSH/Alexander Müller

Eduard Zehetner (l.) mit CHSH-Managing Partner Clemens Hasenauer.

22.05.2015

„Big Deal”-Workshop von CHSH

Praxisnahe Transaktionssimulationen Mergers and Acquisitions im Trockendock

Wien. Am 5. Mai veranstaltete die Wirtschaftskanzlei CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati zum achten Mal ihren „Big Deal”.

„Wir wollen für High Potentials eine Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis schaffen”, erklärte CHSH-Managing Partner Clemens Hasenauer. „Herausragende Studenten bzw. Absolventen bekommen dabei anhand von Deals, wie sie uns täglich beschäftigen, Einblicke in die Berufswelt des Transaktionsanwalts, die auf der Universität so nicht vermittelt werden können.”

Erfolgsstory seit 8 Jahren

Der CHSH „Big Deal”-Workshop bietet jährlich Studierenden, Absolventen und Dissertanten der Rechtswissenschaften oder des Wirtschaftsrechts die Chance, hinter die Kulissen einer M&A-Transaktion zu blicken.
Die Aufgabenstellung des Workshops reicht von der Organisation des Verkaufsprozesses über die Geheimhaltungsvereinbarungen, der Legung eines Übernahmeangebots, der ad-hoc-Publizität, dem Signing und dem Closing bis hin zur Post Merger-Integration.
In Gruppen werden anhand einer realen M&A-Musterdokumentation Lösungen erarbeitet und präsentiert.
CHSH bietet High Potentials so die Chance, universitäres Grundwissen im Rahmen des Workshops an einem Praxisbeispiel umzusetzen – heuer wurde vor allem das Thema „Due Diligence” schwerpunktmäßig beleuchtet.

Erfolgsgeheimnisse

Am Abend lud CHSH zum traditionellen „Big Deal Clubbing” und zu einer spannenden Podiumsdiskussion mit Ex-Immofinanz-Chef Eduard Zehetner.(pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema