ADVISORY
Was beim Vergaberecht neu wird © IG Lebenszyklus Hochbau

Referent Thomas Kurz (Heid Schiefer RA) beim „Forum Vergabe”.

© IG Lebenszyklus Hochbau

Referent Thomas Kurz (Heid Schiefer RA) beim „Forum Vergabe”.

22.05.2015

Was beim Vergaberecht neu wird

Bauprojekte Faire Vergaben sichern Arbeitsplätze

Wien. Die vermutlich ab September gültige Novelle des Bundesvergabegesetzes (BVergG) soll soziale, umweltbezogene und nachhaltige Aspekte bei öffentlichen Vergaben von Bauaufträgen verstärken. Das Thema bewegt: Im Rahmen des „Forum Vergabe” der IG Lebenszyklus Hochbau im neuen Philips Headquarter im Wiener Euro Plaza diskutierten zahlreiche Auftraggeber und Auftragnehmer über die damit verbundenen Änderungen.

Ziel ist vor allem, das bei vielen Bauprojekten vorherrschende Lohn- und Sozialdumping zu bekämpfen.
Erreicht werden soll dies durch die im Rahmen der Sozialpartner-Initiative „Faire Vergaben sichern Arbeitsplätze” entwickelten Kriterien im Hinblick auf Bestbieterverfahren, auf eine Förderung von Losvergaben, auf Transparenz- und Kontrollpflicht bei Sub- und Subsubunternehmen, eine Einschränkung von Sub- und Subsubvergaben sowie eine vertiefte Angebotsprüfung.

Heid plädiert für die Novelle

„Die geplante Vergaberechtsnovelle trägt dazu bei, den Qualitätsaspekten und damit dem lebenszyklusorientierten Vorgehen bei Bauprojekten verstärkt Gewicht zu verleihen”, zeigte sich Stephan Heid, Partner bei Heid Schiefer Rechtsanwälte und stv. Sprecher des Vorstands der IG Lebenszyklus Hochbau, überzeugt von der Initiative, die er bereits seit ihren Anfängen im Frühjahr 2014 begleitet.(pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema