AUTOMOTIVE BUSINESS
Big is beautiful im Big Apple
Moritz KOlar 17.04.2015

Big is beautiful im Big Apple

New York Auto Show 2015 Auf der amerikanischen Branchenschau standen SUV und Crossover-Modelle im Mittelpunkt

Messehighlights waren u.a. der neue Mercedes GLE und der Jaguar XF.

New York. Die New York Auto Show ist zurück: Im Windschatten des Aufschwungs am US-Automarkt hat die Branchenschau im Javits Convention Center in den vergangenen Jahren Schritt für Schritt viel von ihrem einstigen Glanz zurückgewonnen und bei ihrer diesjährigen Auflage Anfang bis Mitte April nun wieder auf der ganz großen Klaviatur der PS-Neuheiten gespielt. Untrügerisches Zeichen dafür war die Anwesenheit praktisch aller namhaften Hersteller, die sich nicht nur opulent in Szene zu setzen versuchten, sondern auch noch zahlreiche Neuvorstellungen mit im Gepäck hatten.

Für Porsche-Sprecher Hans-Gerd Bode ist die wiedergewonnene Bedeutung der New York Autoshow eine fast logische Konsequenz: „In New York ist das Kapital, die Börse, hier werden die großen Geschäfte gemacht. Und hier sind auch die Meinungsmacher und unsere Kunden.” Ähnlich sieht das Jaguar Land Rover-Chef Ralf Speth: „Wir werden künftig nicht mehr alle Messen machen, aber New York ist für uns ein absoluter Fixpunkt.”

Zahlreiche Neuheiten

Um das zu verdeutlichen, haben die Briten in Manhattan erstmals ihre Oberklassen-Katze XF aus dem Käfig gelassen. Andere Messehighlights kamen mit dem neuen GLE und dem G 65 AMG aus dem Hause Mercedes und entsprachen damit voll dem Messetrend hin zu großen SUV und Crossover-Modellen. Der deutsche Oberklassehersteller präsentierte dem nordamerikanischen Publikum nichtsdestotrotz auch den neuen smart und durfte sich gleich über drei Auszeichnungen beim „World Car of the Year Award” freuen.Fords edle Tochter Lincoln meldete sich in New York mit dem fünf Meter langen Continental zu Wort, von Chevrolet gab es den (schon bekannten) Z06 zu sehen, und bei VW vier seriennahe Konzeptfahrzeuge wie den VW Beetle. Nissan will mit dem Maxima Platinum künftig wieder verstärkt in der Oberklasse mitreden, Infiniti zeigte sein QX30 Concept, Toyota den RAV4 als Hybrid, Porsche den Boxter Spyder und Cadillac den CT6.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema