AUTOMOTIVE BUSINESS
Der Rapid bekommt ein Facelift verpasst © Skoda
© Skoda

Redaktion 19.05.2017

Der Rapid bekommt ein Facelift verpasst

MLADA BOLESLAV. Skoda hat seinem Rapid eine umfangreiche Modellpflege zukommen lassen: Die VW-Tochter hat dem Fahrzeug unter anderem einen effizienteren 1,0-Liter-TSI-Dreizylinder verpasst, auch optisch hat sich einiges getan: So sitzen nun im unteren Teil des überarbeiteten Stoßfängers modifizierte Nebelscheinwerfer und feine Chromstreifen, das Heck wirkt auch dank den schwarz eingefärbten Deckgläsern der Rückleuchten deutlich sportlicher.

Im Innenraum fallen die neuen Dekoreinlagen in den vier Türen auf. Neu gestaltet wurde auch die Dekorleiste im Armaturenbrett. Die Preise? In Deutschland ab 15.790 Euro für den Spaceback und 15.890 Euro für die Limousine – die Österreich-Tarife stehen noch nicht fest. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema