AUTOMOTIVE BUSINESS
Die Sternenflotte hebt ab © Daimler

Die E-Klasse zieht: Der Absatz der Limousinen-Variante stieg im Mai um 75,4 Prozent auf 30.866 Einheiten.

© Daimler

Die E-Klasse zieht: Der Absatz der Limousinen-Variante stieg im Mai um 75,4 Prozent auf 30.866 Einheiten.

Redaktion 16.06.2017

Die Sternenflotte hebt ab

Eine Absatzsteigerung von 13,5 Prozent bescherte Mercedes einen neuen Verkaufsrekord von 193.741 Einheiten im Mai.

STUTTGART. Gute Nachrichten für Mercedes-Benz: Der deutsche Premiumhersteller konnte seinen Absatz im Mai erneut zweistellig steigern, weltweit 193.741 Fahrzeuge verkaufen und damit den Vorjahreswert um 13,5 Prozent übertreffen.

Das Wachstum seit Jahresbeginn liegt mit 14,3% sogar noch geringfügig höher, insgesamt konnten damit von Jänner bis Mai 934.965 Pkw mit dem Stern an Kunden weltweit ausgeliefert werden – um rund 100.000 Fahrzeuge mehr, als im Vergleichszeitraum 2016.

Absatzrekord in Europa

Besonders stark nachgefragt waren zu Jahresbeginn die ­E-Klasse (plus 75,4%) und das T-Modell, bei dem sich der Absatz beinahe verdoppelt hat. Überdurchschnittlich gut gingen auch die „Dream Cars”: Die Verkäufe der Coupés, Cabrios und Roadster nahmen im Mai um 30,7% zu; damit lag der Absatz bei 14.945 Einheiten.

Dank einer Wachstumsrate von 13,7 Prozent durfte sich Mercedes in Europa über einen neuen Absatzrekord von 84.472 Fahrzeugen freuen. Während in der NAFTA-Region das Plus mit 1,4 Prozent nur geringfügig ausfiel, stiegen die Auslieferungen in der Region Asien-Parzifik um 25,5%; dabei tat sich China mit einem Plus von 32,2% besonders hervor. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema