AUTOMOTIVE BUSINESS
Gebrauchtwagen-Ratgeber 2016 © Daimler

Unbestrittene Gewinner im TÜV Report 2016 sind die gebrauchten Modelle der B-Klasse von Mercedes-Benz.

© Daimler

Unbestrittene Gewinner im TÜV Report 2016 sind die gebrauchten Modelle der B-Klasse von Mercedes-Benz.

20.11.2015

Gebrauchtwagen-Ratgeber 2016

Der TÜV-Report 2016 wertet neun Millionen TÜV-Berichte aus dem Vorjahr aus und dokumentiert Vor- und Nachteile von Autos, ihre Laufleistung und die störendsten Mängel.

••• Von Michael Bär

BERLIN. Der TÜV Report wird Jahr für Jahr in Deutschland vom Verband der TÜV e.V. (VdTÜV) veröffentlicht und gilt als einer der wichtigsten unabhängigen Ratgeber für Autofahrer und Gebrauchtwagenkäufer in der D-A-CH-Region.

Summa summarum dienen dem TÜV Report 2016 mehr als 8,5 Mio. Hauptuntersuchungen (HU) bei 233 Fahrzeugmodellen als Grundlage.

Der Dacia Logan ist nicht Letzter

Gleich einmal vorweg die Loser: Auf dem letzten Platz findet sich der Chevrolet Spark mit einer Mängelquote von 14,6% nach nur 31.000 km. Der Vorjahresverlierer Dacia Logan hat sich um deutliche 2,9 Prozentpunkte verbessert und ist jetzt auf dem sechstletzten Platz (12,8%) zu finden.

Auf dem vorletzten Platz liegt der Fiat 500 (14,1%) hinter dem Fiat Punto mit 13,3%.

Mercedes siegt auf ganzer Linie

Bei Mercedes-Benz freut man sich sehr über die Ergebnisse des aktuellen TÜV-Report 2016, denn immerhin sechs Mercedes-Benz-Pkw finden sich in den Top Ten.

Der Report stellt Mercedes-Benz ein eindrucksvolles Qualitätszeugnis aus. Erster der Gesamtwertung ist die B-Klasse, auf den nächsten Rängen folgen GLK (2. Platz), SLK (3. Platz) und die M-Klasse (4. Platz). Auch die C-Klasse (Platz 6) und die E-Klasse (Platz 8) schaffen es ganz nach vorn.

Verkehrssicherheit ist geprüft

Bei den mehr als 8,5 Mio. HU aus den Jahren 2014 und 2015, die in den TÜV Report einflossen, wurden die Verkehrssicherheit der Fahrzeuge und deren Vorschriftsmäßigkeit hinsichtlich der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) untersucht. Überprüft wurden u.a. die Lenkrad- und die Bremsfunktion – z.B. im Hinblick darauf, ob die elektronischen Sicherheitsassistenten des Fahrzeugs aktiviert sind und ordnungsgemäß ansprechen. Mercedes-Benz Pkw erwiesen sich dabei als die Fahrzeuge mit den geringsten Mängeln.

Zu diesem Schluss kam auch die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) in ihrem diesjährigen Gebrauchtwagenreport: Gleich fünf Mercedes-Benz-Modelle belegten den ersten Platz ihrer Fahrzeugklasse. Das ist ein Novum in der Geschichte des GTÜ-Reports. Mehr als fünf Mio. Hauptuntersuchungen wertete die GTÜ aus.
Als zuverlässigste Modelle erwiesen sich die Mercedes-Benz A-, B-, C-, E-Klasse und der SLK.

„Junge Sterne”mit Zertifikat

Für die Qualität der Mercedes-Benz-Modelle steht auch die erfolgreiche Gebrauchtfahrzeugmarke „Junge Sterne”. Mit ihr erhält der Kunde ein zertifiziertes Gebrauchtfahrzeug, dessen solide Verarbeitung, Langlebigkeit und hoher Werterhalt mit einem umfassenden Garantie- und Servicepaket verbrieft werden. Dazu gehören eine Zweijahresgarantie, zwölf Monate Mobilitätsgarantie „Mobilo”, ein HU-Siegel jünger als drei Monate, zehn Tage Umtauschrecht, eine Wartungsfreiheit von mind. sechs Monaten oder 7.500 km sowie die garantierte Kilometerlaufleistung.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema