AUTOMOTIVE BUSINESS
Grazer Forscher bauen Demo-Auto © Virtual Vehicle (2)
© Virtual Vehicle (2)

Redaktion 30.09.2016

Grazer Forscher bauen Demo-Auto

Am Grazer Virtual Competence Center (ViF) will man die Entwicklung selbstfahrender Fahrzeuge vorantreiben.

GRAZ. In Zukunft sollen Autos selbst die Funktion des Lenkers übernehmen. Zuvor sind aber noch viele technische Herausforderungen zu bewältigen, mit denen sich unter anderem auch das Virtual Competence Center (ViF) auseinandersetzt. In den kommenden Monaten wollen die Grazer ein Fahrzeug zu einem Demonstrator-Car umfunktionieren. Geht es nach den Wünschen der Forscher, soll es dann ab 2017 auf einer steirischen Teststrecke unterwegs sein.

Demo-Auto auf Hybrid-Basis

Im August gab es vom Verkehrsministerium eine Antragsrunde für Vorstudien zum Ausbau von Testregionen. ViF-Geschäftsführer Jost Bernasch forderte nun in einem Pressegespräch in Graz eine raschere Lösung: „Wir bereiten jetzt mit unseren Industriepartnern einen Fast-Track-Antrag vor, der spätestens im Jänner eingereicht wird, sodass wir ab Mitte nächsten Jahres in der Steiermark starten können.”

Gedacht sei an eine Strecke in der Länge von fünf bis zehn Kilometern, die speziell vermessen und kameraüberwacht ist und auf der dann im Idealfall auch gleich steirische Fahrzeuge unterwegs sind.
Im ViF bauen Forscher auf Basis eines Hybridfahrzeugs von Ford ein entsprechendes Demonstrator-Fahrzeug auf. Es wird mit neuen Sensoren, Komponenten und selbstentwickelten Steuerprogrammen aufgerüstet, um die Leistungs­fähigkeit des gesamten Fahrzeug-Systems zu testen und diese sukzessive auszubauen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema