AUTOMOTIVE BUSINESS
Immer mehr Elektroautos © Panthermedia.net/Matej Kastelic

Aktuell sind laut IEA-Angaben weltweit rund zwei Millionen Stromer auf den Straßen unterwegs.

© Panthermedia.net/Matej Kastelic

Aktuell sind laut IEA-Angaben weltweit rund zwei Millionen Stromer auf den Straßen unterwegs.

Redaktion 16.06.2017

Immer mehr Elektroautos

Laut einer aktuellen Untersuchung der Internationalen Energie Agentur (IEA) hat sich die E-Auto-Zahl 2016 weltweit verdoppelt.

LONDON. Beim Thema Elektromobilität ging es zuletzt zwar gut voran, dennoch klaffen Wunsch und Wirklichkeit immer noch weit auseinander. Laut aktuellen Zahlen der Internationalen Energie Agentur (IEA) verdoppelte sich im Vorjahr die Zahl der elektrisch betriebenen Fahrzeuge weltweit auf zwei Mio., der Anteil der Stromer von 0,2 Prozent am gesamten Pkw-Bestand ist allerdings immer noch verschwindend gering. „Um die Klimaerwärmung auf weniger als zwei Grad Celsius bis Ende des Jahrhunderts einzudämmen”, so die IEA in einer Aussendung, „müsste die Zahl der Elektroautos bis 2040 auf 600 Mio. steigen.”

Kosten immer noch zu hoch

Ob dieses Ziel erreichbar ist, sei dahingestellt. Die Experten sehen jedenfalls „gute Chancen”, die Zahl der E-Autos bis 2020 auf 9 bis 20 Mio. zu erhöhen und bis 2025 auf 40 bis 70 Mio.; Hemmschuh der Entwicklung seien aktuell immer noch die vergleichsweise hohen Kosten der Fahrzeuge sowie die Batterien mit einer häufig noch zu geringen Reichweite.

Größter Abnehmer von E-Autos ist IEA-Angaben zufolge China, gefolgt von den USA, Japan, Kanada, Norwegen, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, den Niederlanden und Schweden. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema