AUTOMOTIVE BUSINESS
In Lappland mit Vollgas © Maserati

Neu ist auch die erweiterte Flotte von Maserati, mit der man trainieren kann.

© Maserati

Neu ist auch die erweiterte Flotte von Maserati, mit der man trainieren kann.

29.01.2016

In Lappland mit Vollgas

2016 gibt es erstmals die „SnowMaster Experience”, bei der das Fahrkönnen unter miesen Witterungsbedingungen getestet wird.

••• Von Dino Silvestre

WIESBADEN. Seit Jahren lautet das Credo des Programms von Master Maserati „mehr Fahrsicherheit und mehr Performance”.

Professionelle Fahrkurse, die nicht nur den Maserati-Kunden offenstehen, sondern allen Fans der sportlich-sicheren Fahrweise, erfreuen sich jedes Jahr reger Nachfrage. Jetzt wird das Angebot durch neue Veranstaltungsformate nochmals deutlich erweitert.

Schwedische Extreme

Heuer gibt es die „SnowMaster Experience”, bei der das Können bei miesen Bedingungen optimiert wird. Der zweitägige Kurs (zzgl. zweier Tage für An- und Abreise) findet in Arjeplog in Lappland (Schweden) statt, nur 70 km vom Polarkreis entfernt. Hier kann man in die Grenzbereiche des Fahrzeughandlings vordringen.

Rennstrecke in Italien

Neu ist auch „Master Premium”. Wie bei den meisten Kursen von Maserati ist der Veranstaltungsort die Rennstrecke von Varano de’ Melegari in der Nähe von Parma (Italien). Bei dem zweitägigen Kurs stehen fortgeschrittene Fahrtechniken im Fokus, die mithilfe intensiver Telemetrie-Anwendungen vermittelt werden.

Auch die gezielte Kontrolle des Übersteuerns, das Driften, steht auf dem Lehrplan. „Master Premium” ist das Bindeglied zwischen den Kursen „Master GT 1 Day” und „Master High Performance”.

Sportlimousinen im Einsatz

Grundsätzlich gilt, dass bei allen Kursen bereitgestellte Autos zum Einsatz kommen. Während dazu bislang der GranTurismo genutzt wurde, werden ab sofort Modelle aus der gesamten Produktpalette von Maserati verwendet. Neben dem GranTurismo und dem offenen GranCabrio werden im Jahr 2016 auch die Sportlimousinen Ghibli und Quattroporte ihre Dynamik des Fahrens bei Master Maserati unter Beweis stellen.

Interessierte finden Details unter www.maserati.de/mastermaserati oder können sich per Mail an info@mastergt.it wenden.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema