AUTOMOTIVE BUSINESS
Mehr Sicherheit für Auto-Insassen © Panthermedia.net/Ivan Kruk
© Panthermedia.net/Ivan Kruk

Redaktion 16.06.2017

Mehr Sicherheit für Auto-Insassen

Automobilzulieferer ZF will mit einem sitzintegrierten Center-Airbag-Konzept den Insassenschutz in Autos verbessern.

FRIEDRICHSHAFEN. Der deutsche Automobilzulieferer ZF hat ein neues, fortschrittliches Center-Airbag-Konzept entwickelt, das die lateralen Bewegungs- und somit Kollisionsmöglichkeiten der Insassen bei unterschiedlichsten Crashszenarien reduzieren kann. Ohne Kompromisse beim Insassenschutz einzugehen, sollen diese in den Sitz integrierten Systeme laut ZF zudem moderne Innenraumkonzepte ermöglichen. Auch Mobilitätslösungen der Zukunft werden laut dem Hersteller durch das neue Center-Airbag-Konzept unterstützt.

Der neue Center-Airbag entfaltet sich von der oberen Innenseite der Sitzrückenlehne; daher ist keine Mittelkonsole zur Abstützung mehr notwendig, um den Fahrer zu stabilisieren. Bei einem Seitenaufprall auf der Beifahrerseite kann der Center- Airbag darin unterstützen, dass sich der Fahrer nicht zu stark zur Fahrzeugmitte hinbewegt und dort auf harte Strukturen aufprallt oder mit dem Beifahrer zusammenstößt.

Neue Prüfanforderungen

Um die ab 2020 geltenden neuen Prüfanforderungen des Euro NCAP zu erfüllen, ist beim neuen Konzept der Airbag mit einem Abspannband am inneren Rahmen des Sitzes fixiert, um im Einsatzfall sicher in Position zu bleiben. Der speziell geformte Luftsack wird mit hohem Innendruck so aufgeblasen, dass er am Schulterbereich des Fahrers stabil anliegt und die oberen Extremitäten und der Kopf beim Aufprall abgestützt werden können. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema