AUTOMOTIVE BUSINESS
Mercedes gibt Gas © Daimler

Mercedes konnte in den ersten fünf Monaten des Jahres weltweit 934.965 Fahrzeuge losschlagen.

© Daimler

Mercedes konnte in den ersten fünf Monaten des Jahres weltweit 934.965 Fahrzeuge losschlagen.

Redaktion 30.06.2017

Mercedes gibt Gas

Der deutsche Premiumhersteller lässt die Konkurrenz von Audi und BMW Monat für Monat deutlicher hinter sich.

STUTTGART/MÜNCHEN/­INGOLSTADT. Das einst knappe Rennen um die Krone im Premiumsegment ist längst zur klaren Angelegenheit geworden: Monat für Monat zieht Mercedes der Konkurrenz von BMW und Audi immer deutlicher davon, der Dreikampf der deutschen Autobauer scheint mittel- bis langfristig entschieden zu sein.

Spitzenposition für Mercedes

Aktueller Beleg dafür sind die jüngst veröffentlichen Verkaufszahlen der Hersteller im laufenden Jahr. Dabei weist Mercedes eine Absatzsteigerung seiner Kernmarke von mehr als 14% auf 934.965 Fahrzeuge auf, während BMW seinen Absatz zwar auch steigern konnte, insgesamt aber „nur” 845.147 Wagen an den Mann und die Frau brachte. Weit zurück liegt Audi, die Verkaufszahlen sanken wegen eines Händler-Streits in China um fast sechs Prozent auf 738.000 Fahrzeuge.

Audi hat sich damit von allen VW-Marken im Jahresverlauf am schlechtesten entwickelt, nachdem sich ein ursprünglich ambitionierter Plan zum Boomerang entwickelte. Gemeinsam mit seinem chinesischen Partner SAIC wollten die Ingolstädter im Reich der Mitte nämlich einen zweiten Vertriebskanal aufbauen, was den bisherigen Vertragshändler sauer aufstieß. Ende Mai ließ Audi infolgedessen seinen ursprünglichen Plan fallen, und seitdem ziehen die Verkaufszahlen wieder an.
Von derlei Krisen unbeeinflusst, steuert Mercedes auf ein neues Rekordergebnis zu. Schon im vergangenen Jahr konnten die Stuttgarter ihren Absatz um 11,3 Prozent auf 2,08 Mio. Fahrzeuge steigern; damit lag man um rund 80.500 Wagen vor dem Rivalen aus München. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema