AUTOMOTIVE BUSINESS
Starke Modellpalette © BMW Austria

Kräftiges WachstumIm ersten Halbjahr legte BMW in Österreich um knapp 24% zu, in den ersten acht Monaten lag das Plus immer noch bei 22,5%.

© BMW Austria

Kräftiges WachstumIm ersten Halbjahr legte BMW in Österreich um knapp 24% zu, in den ersten acht Monaten lag das Plus immer noch bei 22,5%.

Redaktion 16.09.2016

Starke Modellpalette

BMW Austria-CEO Chris Collet erklärt die Gründe für die tolle Performance des Premiumherstellers im ersten Halbjahr.

Gastkommentar ••• Von Chris Collet

SALZBURG. Das erste Halbjahr 2016 war mit einem Plus von knapp 24 Prozent für uns in Österreich das erfolgreichste aller Zeiten. Dieser Erfolg hat für mich mehrere Gründe – allen voran unterstreicht es die Attraktivität der jungen Modellpalette unserer Marken BMW und Mini.

Bei BMW sind unter anderem der neue BMW X1 und die neuen Modelle BMW 2er Active Tourer und BMW 2er Gran Tourer Träger des Erfolgs. Bei Mini konnten wir ebenfalls zweistellige Zuwachsraten verzeichnen und sind mit all unserer Modell­reihen gewachsen.

Projekt Efficient Dynamics

Zum Erfolg haben auch das neue Kombimodell Mini Clubman und das Mini Cabrio beigetragen.

Mit BMW Motorrad sind wir seit vielen Jahren Marktführer in Österreich und verteidigten diese Poleposition auch im ersten Halbjahr 2016.
Der Verbrauch wird mehr und mehr zu einem Kaufkriterium. Die BMW Group hat daher bereits im Jahr 2000 das Projekt „Efficient Dynamics” ins Leben gerufen. „Freude am Fahren durch maximale Performance und minimalen Verbrauch” war dabei das Ziel. Ich vergleiche es gern mit einem Kühlschrank – das Licht leuchtet dort nur, wenn die Tür offen ist und man es braucht. Auch bei unseren Fahrzeugen wird Energie nur dann aufgewendet, wenn sie definitiv benötigt wird.
Heute besitzen alle unsere Autos Efficient Dynamics-Technologien serienmäßig, und wir profitieren im Verkauf sehr davon.
Einen enormen Beitrag zur Verbrauchssenkung leisten die Motoren, und hier spielt Österreich eine besondere Rolle. In unserem Motorenwerk im oberösterreichischen Steyr entwickeln und produzieren wir unsere hocheffizienten Triebwerke – somit steckt in fast jedem unserer Fahrzeuge intelligentes Know-how aus Österreich.

Alternative Antriebe im Fokus

Auch unsere Position als technologischer Innovationstreiber bei alternativen Antrieben macht sich bezahlt. Unser Portfolio umfasst aktuell das größte Angebot an Plug-in-Hybrid-Modellen im Premiumsegment, und mit den BMW i-Modellen die wahrscheinlich innovativsten Elektromobile, die derzeit erhältlich sind; der neue BMW i3 mit ­gesteigerter Reichweite bringt uns hier respektable Zuwachsraten.

Erfolg wird von Menschen gemacht und deshalb wird der Erfolg auch massiv durch unsere starken Händlerpartner getragen. Sie sind es, die sich Tag für Tag um unsere Kunden bemühen, indem sie optimale Beratung und überdurchschnittliche Serviceleistungen anbieten.
Und last but not least leisten natürlich auch unsere Mitarbeiter einen enorm wichtigen Beitrag. Erfahrung, Engagement und der Wille, Höchstleistungen zu erbringen, sind bei uns im Unternehmen stark ausgeprägt.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema