AUTOMOTIVE BUSINESS
Verkaufszahlen rückläufig © APA/AFP/Greg Baker

Meistverkaufte Marke im September war VW – die Wolfsburger konnten insgesamt 157.029 Fahrzeuge losschlagen.

© APA/AFP/Greg Baker

Meistverkaufte Marke im September war VW – die Wolfsburger konnten insgesamt 157.029 Fahrzeuge losschlagen.

Redaktion 10.11.2017

Verkaufszahlen rückläufig

Aktuelle Zahlen von Jato Dynamics zeigen einen 2,2 Prozent-Rückgang des europäischen Neuwagenmarkts im September.

BRÜSSEL. Die europäischen Neufahrzeugmärkte verzeichneten im September einen deutlichen Zulassungsrückgang. Nach Angaben des internationalen Marktbeobachters Jato Dynamics lag der Absatz mit 1.461.683 verkauften Einheiten um 2,2 Prozent unter dem des Vorjahresmonats. Ausschlag­gebend war der Rückgang in elf der 27 Märkte einschließlich Deutschland, wo die Dieselkrise auf das Gesamtergebnis durchschlug und damit die zweistelligen Wachstumsraten in sechs anderen Märkten sowie die guten Ergebnisse in Italien und Spanien aufzehrte.

VW vor Renault und Ford

Der Rückgang im September weist auf eine Abschwächung der Zulassungen in Europa nach einem langen Zeitraum mit ­guten Ergebnissen hin.

Die größten Rückgänge gab es im September laut Jato Dynamics in Dänemark (minus 22,3%), Lettland (20,9%) und in Irland (16,5%).
Das größte Plus kommt mit 46,1% beziehungsweise 29,3% aus Litauen und Griechenland, in Ungarn hat der Markt um 16,7% zugelegt.
Meistverkaufte Marke war im September mit 157.029 verkauften Einheiten Volkswagen, gefolgt von Renault (95.160 Fahrzeuge), Ford (94.297) sowie Opel/Vauxhall (92.630). (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema