CAREER NETWORK
Arbeitslose Kicker im VdF-Camp © APA/EXPA

Auch Peter Hlinka würde über einen neuen Arbeitgeber jubeln.

© APA/EXPA

Auch Peter Hlinka würde über einen neuen Arbeitgeber jubeln.

26.06.2015

Arbeitslose Kicker im VdF-Camp

Offensive Aufstellung Rund 30 Profifußballer suchen einen neuen Arbeitgeber

Steinbrunn. Seit einigen Tagen gibt es wieder das Camp für arbeitslose Ballesterer der Vereinigung der Fußballer (VdF), einer Fachgruppe der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten – Kunst, Medien, Sport, freie Berufe (GdG-KMSfB).

Im Doppelpass mit dem AMS erhalten Fußballer, die derzeit arbeitslos sind, im Landessport-Zentrum VIVA die Gelegenheit, sich fit zu halten und für neue Arbeitgeber zu empfehlen. Mehr als zwei Dutzend und somit zumindest zwei komplette Mannschaften haben sich bereits angemeldet. „Die Liste ändert sich beinahe stündlich, je nachdem, ob Spieler einen Verein finden oder plötzlich einen neuen suchen müssen”, meint Oliver Prudlo, der für die sozialen Belange zuständig ist.

Karriere danach

Geleitet wird das Training im Camp von Cheftrainer Paul Gludovatz, assistiert von Gerhard Schweitzer und Tormann-Trainer Werner Pentz.
Parallel zu den Trainingseinheiten werden die Spieler von der Organisation Kada (Karriere danach) unterstützt und beraten. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema