CAREER NETWORK
Beste Recruiter © PwC Österreich

„Weiter am Re­cruiting-Prozess und an der Can­didate Experience arbeiten.”

© PwC Österreich

„Weiter am Re­cruiting-Prozess und an der Can­didate Experience arbeiten.”

Redaktion 09.06.2017

Beste Recruiter

Das diesjährige D-A-CH-Ranking der besten Recruiter wird von heimischen Arbeitgebern dominiert.

WIEN/ZÜRICH. Best Recruiters ermöglicht auch dieses Jahr wieder einen internationalen Vergleich der Recruiting-Qualität in Österreich, Deutschland und Schweiz. Das diesjährige D-A-CH-Ranking wird erfreulicherweise von heimischen Arbeitgebern dominiert: Die besten sechs Recruiter stammen aus Österreich, und unter den Top-20-Arbeitgebern des D-A-CH-Raums finden sich insgesamt gleich zehn österreichische Unternehmen.

Best Recruiters erhebt jährlich in Zusammenarbeit mit Wolfgang Elsik, Vorstand des Instituts für Personalmanagement an der Wirtschaftsuniversität Wien, die Recruiting-Qualität österreichischer Arbeitgeber. Dabei werden vier Kategorien untersucht: Online-Recruiting-Präsenz, Online-Stellenanzeigen-Analyse, Bewerber-Umgang und Bewerber-Feedback. Anhand dieser Dimensionen werden die Top-Arbeitgeber aus Bewerbersicht erhoben. Es ist die größte Recruiting-Studie im deutschsprachigen Raum.

PwC auf Platz 1

Österreichs Top Ten liegen dieses Jahr innerhalb eines Bereichs von nur zehn Prozentpunkten. Neben PwC Österreich, BDO Austria und ISS Facility Services schaffen es die Österreichischen Lotterien (Rang 4), Hofer (5), Wolf Theiss Rechtsanwälte (6), Vace Engineering (7), Peek & Cloppenburg (8), Casinos Austria (9) und Lidl Österreich (10) ins Spitzenfeld. Das D-A-CH-Ranking, das Mitte Mai in Zürich vorgestellt wurde, führt ebenfalls das Beratungsunternehmen PwC Österreich als Sieger der 1.531 getesteten Arbeitgeber an, gefolgt von der Steuerberatung und Wirtschaftsprüfungskanzlei BDO Austria auf Rang 2 und ISS Facility Services auf dem dritten Rang. „Wachstum und Weiterentwicklung sind Grundpfeiler unserer Strategie”, meint Elizabeth Hull, Human Capital Leader bei PwC Österreich. „Wir arbeiten täglich daran, unsere Recruiting-Qualität den Erwartungen unserer Zielgruppe anzupassen.” Best Recruiters konzentriere sich bei der Erhebung der Daten direkt auf die Personalarbeit und adaptiere seinen Kriterienkatalog jährlich. Das liefere, so Hull, „einen guten Anhaltspunkt für Innovation und Verbesserungen unserer Recruiting-Tools”.

Qualität insgesamt höher

Im gesamten deutschsprachigen Raum ist dieses Jahr eine Steigerung der Recruiting-Qualität festzustellen. So erreichen die österreichischen Arbeitgeber durchschnittlich 50% der Maximalpunkte – im Vorjahr waren es noch 48%. Den Spitzenplatz im internationalen Vergleich kann sich allerdings Deutschland mit 59% (2015/16: 54%) der 100 möglichen Punkte sichern, gefolgt von der Schweiz mit durchschnittlich 52% (2015/16: 50%). (sb)
www.bestrecruiters.at

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema