CAREER NETWORK
BFI Wien lädt zur Leistungsschau © BFI Wien/Ian Ehm

BFI-Geschäftsführerin Valerie Höllinger will Orientierungshilfen offerieren.

© BFI Wien/Ian Ehm

BFI-Geschäftsführerin Valerie Höllinger will Orientierungshilfen offerieren.

04.09.2015

BFI Wien lädt zur Leistungsschau

Bewerbungscoaching, Bildungsberatung und Erfahrungsberichte von Martin Giesswein, Leo Hillinger und Ali Mahlodji stehen im Mittelpunkt des „Tags der offenen Tür”.

••• Von Paul Christian Jezek

WIEN. Der Tag der offenen Tür des BFI Wien am Freitag, 11.9., von 14 bis 20 Uhr steht ganz im Zeichen beruflicher Höherqualifizierung: „Angesichts der Situation am heimischen Arbeitsmarkt haben viele Menschen erkannt, dass Weiterbildung das beste Mittel ist, um die eigenen Chancen zu verbessern”, ist Valerie Höllinger, Geschäftsführerin des BFI Wien, überzeugt.

„Mit unserem ‚Tag der offenen Tür' wollen wir eine umfassende, kostenlose Orientierungshilfe bieten”, erklärt die Chefin des Wiener Bildungsinstituts. Erfahrene Bildungs- und Berufsberater helfen bei der Suche nach dem auf die persönlichen Stärken abgestimmten Ausbildungsprogramm. Experten aus dem Förderwesen geben Tipps, wie sich die Besucher Unterstützung bei der Finanzierung ihrer Ausbildung sichern können.
Starwinzer Leo Hillinger, watchado-Gründer Ali Mahlodji und der ehemalige General Manager von Nokia Austria/Adriatics, Martin Giesswein, geben einen spannenden Einblick in ihren Werdegang und zeigen, wie Aus- und Weiterbildung den Grundstein für eine gelungene Karriere legen kann.

Meet the teacher

Zusätzlich bekommen die Besucher einen umfassenden Einblick in das knapp 3.500 Lehrgänge, Kurse und Seminare führende Bildungsprogramm des BFI Wien und können sich in ungezwungener Atmosphäre bei Lehrenden und Organisatoren über das Bildungsangebot informieren, Einstufungstests absolvieren und an zahlreichen Schnupperstunden aus den Bereichen Wirtschaft, Sprachen, IT, Persönlichkeit, Marketing & PR, Logistik, Gesundheit & Soziales, Tourismus und Technik teilnehmen. Infostände von JobTransFair, TGA, der Fachhochschule und den Schulen des BFI Wien sowie von AK und waff runden das Informationsangebot ab. „Unser Ziel ist es, den Besuchern an einem Ort komprimiert eine wirklich umfassende Unterstützung auf der Reise durch den für viele undurchsichtigen Bildungsdschungel zu bieten”, skizziert Höllinger die Intention hinter dem Tag der offenen Tür.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema