CAREER NETWORK
Dafür geben Firmen Geld aus © Panthermedia.net/Pressmaster
© Panthermedia.net/Pressmaster

Redaktion 09.06.2017

Dafür geben Firmen Geld aus

Ein Überblick über die gefragtesten Maßnahmen, um am Ball zu bleiben: Unternehmen setzen auf Marketing-Training.

WIEN. Am Mittwoch fand zum neunten Mal der „Tag der Weiterbildung” statt, veranstaltet von der Plattform für berufsbezogene Erwachsenenbildung (PbEB). Präsentiert wurde die Studie „Weiterbildung 2017”, für die von Makam Research Führungskräfte und Personalverantwortliche von 500 Firmen ab 20 Beschäftigten befragt wurden. Die Ergebnisse: 90% sehen großen Weiterbildungsbedarf im Bereich „Digitale Kompetenzen”. Beschäftigte sollen laut der Umfrage vor allem im Bereich IT-Sicherheit und Datensicherheit noch mehr Kompetenzen erwerben – 60% orten hier großen Weiterbildungsbedarf. Wichtig sind außerdem kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Aspekte der Digitalisierung (43%), technologische (39%), soziale (36%) und kommunikativ-kreative (34%).

75% der Unternehmen haben im Bereich der Digitalisierung bereits Bildungsmaßnahmen gesetzt und hier wiederum meist im Sicherheitsbereich. 50% der befragten Führungskräfte und Personalisten wollen die digitalen Kompetenzen der Beschäftigten noch weiter stärken.

Hohe Ambivalenz

„Die Unternehmen orientieren sich gerade erst”, sagt PbEB-Sprecher Christian Bayer, „Weiterbildung wird daher gerade in puncto Digitalisierung zu einem klareren Blick auf das Thema beitragen.”

18% der Unternehmen werden heuer mehr in Weiterbildung investieren, nur fünf Prozent weniger. 69% der Unternehmen haben gleich viel Budget vorgesehen wie im Vorjahr. „Die positive Entwicklung, die wir schon im Vorjahr beobachten konnten, setzt sich weiter fort. In Zeiten rascher Veränderungen wird die Qualifikation der Beschäftigten noch wichtiger”, sagt Bayer. Auch heuer wurden die Unternehmen wieder gefragt, welche Bedeutung sie einzelnen Weiterbildungsmaßnahmen zuordnen. Den größten Konkurrenzvorsprung erwarten sich die Unternehmen wie schon im Vorjahr durch Marketing- und Verkaufstrainings. (sb)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema