CAREER NETWORK
Denn der Inhalt ist König © Hofburg Vienna/Manfred Seidl

Hört, hört! Top-Keynote- Speaker aus internationalen Unternehmen referieren auf der Bühne des Festsaals in der Wiener Hofburg.

© Hofburg Vienna/Manfred Seidl

Hört, hört! Top-Keynote- Speaker aus internationalen Unternehmen referieren auf der Bühne des Festsaals in der Wiener Hofburg.

Redaktion 07.10.2016

Denn der Inhalt ist König

Österreichs größter HR-Szene-Treff überrascht mit vielen Neuerungen im Programm. Erstmals verliehen wird auch der HR-Award.

WIEN. Der HR Inside Summit geht am 12. und 13. Oktober in der Wiener Hofburg in die zweite Runde und punktet, so die Organisatoren, verstärkt mit „Inhalt”: Top-Keynote Speaker aus internationalen Unternehmen geben einander auf der Bühne des Festsaals die Klinke in die Hand: vom vierfachen Grammy-Gewinner Christian Gansch über die Google-Change-Managerin Kim Wylie bis hin zum Experten der Positive Psychology, Nico Rose. Die Experten gehen Trends und Entwicklungen im Human Resources-Bereich auf den Grund – und die Besucher können auf Augenhöhe von den Größen der HR-Branche lernen. Know-how-Transfer wird groß geschrieben, ganz im Sinne des diesjährigen Leitbilds: „Wissenstransfer – Networking – Entertainment”.

Der „ganzheitliche” Preis

Verliehen wird anlässlich des HR Inside Summit auch der erste HR Award Österreichs: Es gebe, heißt es seitens der Veranstalter, Überall scene development, „für Personalisten jede Menge Auszeichnungen und Ehrungen für Spezialthemen wie Lehrlingsmaßnahmen, betriebliche Gesundheitsförderung oder Employer Branding, aber keinen Preis, der die HR-Szene ganzheitlich abdeckt”. Dementsprechend sei der HR-Award „der erste Award, der für Recruiter genauso interessant ist wie für einen Personalentwickler oder HR-Manager”.

Der Award soll innovativen Ideen und Projekten eine Bühne bieten. Zusätzlich zur mit der Auszeichnung verbundenen Medienpräsenz (sowie Seminargutscheinen im Wert von 3.000 € pro Team) gestalten die Gewinner des HR-Award am 13. Oktober je eine Session, in der die Gewinnerprojekte und -ideen gemeinsam mit Fachkollegen diskutiert werden; die Gewinnerprojekte werden durch eine Fachjury ausgewählt und prämiert.
Eingereicht werden konnte in den Kategorien „Recruiting”, „Personalentwicklung”, „Strategie & Leadership”, „Unternehmenskultur”, „Trends & Innovation” sowie „Tools & Services”. In einer Sonderkategorie wird die „HR Person of the Year” ermittelt. Die Prämierung erfolgt am Abend des 12. Oktober. (red)

Infos: www.hrsummit.at

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema