CAREER NETWORK
Die Fakten zu den Überstunden © Panthermedia.net/Leif Stiller

Laut Market-Umfrage sind derzeit mehr als 70% mit den Überstunden zufrieden.

© Panthermedia.net/Leif Stiller

Laut Market-Umfrage sind derzeit mehr als 70% mit den Überstunden zufrieden.

22.05.2015

Die Fakten zu den Überstunden

Arbeitszeit-Diskussion Eine Reduktion würde die Beschäftigung kaum erhöhen

Wien. Laut Statistik Austria wurden 2014 in Österreich 269 Mio. Überstunden geleistet – 2007 waren es noch 375 Mio. 2014 wurden für 57,4 Mio. € Überstunden als unbezahlt ausgegeben, 2012 waren es noch 66,9 Mio. €.

Diese Zahlen, die auf der Befragung von Arbeitnehmern und ihren Angehörigen beruhen, sind aber zu hinterfragen, wie das Wifo in einer Studie bestätigt: Denn Überstunden, die nicht einzeln verrechnet, sondern durch Zeitausgleich oder pauschal abgegolten werden, dürften oft als „nicht bezahlt” deklariert werden.
Den höchsten Anteil unbezahlter Überstunden geben Führungskräfte und akademische Berufe an. Der öffentliche Bereich Erziehung und Unterricht weist von allen Branchen die bei Weitem meisten unbezahlten Überstunden aus.

Reduktion bringt wenig

Laut Wifo würde eine Reduktion von Überstunden die Beschäftigung kaum erhöhen: Die meisten Überstunden werden nämlich im qualifizierten Bereich geleistet, wo die Arbeitslosigkeit bereits sehr gering ist. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema