CAREER NETWORK
„DSGVO? Kenn ich nicht!” © Panthermedia.net/Mike Espenhain
© Panthermedia.net/Mike Espenhain

Redaktion 15.12.2017

„DSGVO? Kenn ich nicht!”

Umfrage lässt aufhorchen: Viele europäische HR-Manager ignorieren die Datenschutzgrundverordnung.

WIEN. Eine aktuelle Umfrage des internationalen HR- und Payroll-Dienstleisters SD Worx zum Thema Datenschutz lässt aufhorchen: 44% der befragten 1.800 Personaler und Lohnbuchhalter haben keine Ahnung, worum es sich bei der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) handelt – obwohl diese im Mai 2018 in Kraft treten wird. Von den übrigen 56% sind vier Fünftel (81%) der Auffassung, dass sie die Anforderungen der DSGVO rechtzeitig erfüllen können. Die in neun europäischen Ländern – Belgien, Deutschland, Frankreich, Irland, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Schweiz und UK – durchgeführte Umfrage offenbart somit eine in Sachen Datenschutz extrem unterschiedlich aufgestellte HR-Szene.

Österreich hinkt hinterher

Von den 56% der HR-Manager und Lohnbuchhalter, denen die DSGVO bekannt ist, arbeitet ein Großteil mit anderen Abteilungen oder Outsourcing-Anbietern zusammen. Die Umfrage macht ferner signifikante Unterschiede zwischen den Ländern deutlich, was die Einstellung zur neuen Grundverordnung anbelangt. So sind nur zwei Drittel der Befragten aus Österreich der Meinung, dass ihre Personalmitarbeiter die Anforderungen der DSGVO bis zum Ablauf der Frist vollumfänglich erfüllen werden, während es in Irland satte 90% sind. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema