CAREER NETWORK
Make-A-Wish sucht mit whatchado © Make-A-Wish Foundation Austria

Doris Regele, Präsidentin der MAW (Make-A-Wish-Foundation) Austria.

© Make-A-Wish Foundation Austria

Doris Regele, Präsidentin der MAW (Make-A-Wish-Foundation) Austria.

22.05.2015

Make-A-Wish sucht mit whatchado

MAW Hilfsorganisation rekrutiert über online Karrieremesse

Wien. Seit Kurzem sind sie auf www.whatchado.com online: Die Stories von Gudrun, Wunscherfüllerin, und Alexander, IT-Mann bei Make-A-Wish Österreich (MAW), einem Verein, der schwerkranken Kindern Herzenswünsche erfüllt. Sie erzählen über ihre ehrenamtliche Tätigkeit, ihren Werdegang und ihr Leben. Gudrun Hauser-Zoubek: „Das Coolste ist, dass ich Kinderaugen zum Strahlen bringen kann – auch bei Kindern, denen es nicht gut geht.” Alexander Taubenkorb gibt Tipps für die Youngs-ters: „Was in der Vergangenheit ist, kannst du nicht ändern. Was in der Zukunft ist, das kommt noch. Konzentrier dich aufs Jetzt.”

Auf Mitarbeiter-Suche

Mehr als 1.000 Wünsche schwerkranker Kinder erfüllte Make-A-Wish Österreich seit 1997. Der Verein ist ständig auf der Suche nach freiwilligen, ehrenamtlichen Mitarbeitern und entschied sich für eine Zusammenarbeit mit der 2012 gegründeten online Karriere-Plattform whatchado.
MAW-Präsidentin Doris Regele: „Wir suchen vor allem Wunschholer und -erfüller in ganz Österreich, aber auch Mitarbeiter im Online-, PR und Marketingbereich. Uns hat der Zugang von whatchado gefallen – Videostories von Menschen, die als Botschafter ihres Unternehmens auftreten.”
Das 2012 gegründete Start-up whatchado mit mehr als 30 Mitarbeitern aus mehr als 15 Nationen zeigt die Menschen und Geschichten hinter den Karrieren. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema