CAREER NETWORK
Nur keine Panik! © Michael Page

Christoph Trauttenberg ist ­Director von Michael Page in ­Österreich, einem Personalvermittler von Fach- und Führungskräften.

© Michael Page

Christoph Trauttenberg ist ­Director von Michael Page in ­Österreich, einem Personalvermittler von Fach- und Führungskräften.

Redaktion 03.02.2017

Nur keine Panik!

Thema Arbeitsplätze: Nur Deutschland, Schweden, Polen, die Niederlande und Belgien sind optimistischer als Österreich.

WIEN. Am optimistischsten, dass sich die Lage am Arbeitsplatz verbessern wird, sind Deutsche und Schweden, so das Ergebnis des aktuellen „Michael Page Job Confidence Index”, der dieser Tage veröffentlicht wurde. In Zahlen: In Deutschland und Schweden blicken im Untersuchungszeitraum 64% optimistisch in die Zukunft, gefolgt von Polen (56%), den Niederlanden (55%), Belgien (54%), Österreich (53%), Türkei (52%), Schweiz (51%), Spanien und Frankreich mit 44%, Portugal (41%) und Italien (36%).

Mehr Gehalt in Sicht

Auffallend ist: „Für die Zukunft erwarten 46 Prozent der in Österreich Befragten eine gute Arbeitsmarktsituation, was eine Steigerung zur ersten Jahreshälfte von zehn Prozentpunkten bedeutet”, sagt Christoph Trauttenberg, Director von Michael Page in Österreich.

Die gute Stimmung zieht sich durch alle Bereiche: In Österreich erwarten 76%, „dass sich ihre Möglichkeiten zur Kompetenzentwicklung verbessern werden” und 56%, „dass sich ihr Aufgabenbereich verbessern wird”, 57% erwarten eine Beförderung und 53% sogar eine Gehaltserhöhung.
Die europaweite Umfrage Job Confidence Index der PageGroup beruht auf Antworten von 39.208 Kandidaten aus zwölf Ländern (Österreich: 298). (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema