DESTINATION
Absolut unverzichtbar © Panthermedia.net/Svariophoto

Weißbuch Auch den österreichischen Skischulen ist ein eigener Teil gewidmet – außerdem gibt’s einen eigenen Teil „Service­stelle Wintersportwochen”.

© Panthermedia.net/Svariophoto

Weißbuch Auch den österreichischen Skischulen ist ein eigener Teil gewidmet – außerdem gibt’s einen eigenen Teil „Service­stelle Wintersportwochen”.

PETER KRIST 02.12.2016

Absolut unverzichtbar

Der Ski Guide Austria ist soeben in seiner bereits achten Auflage erschienen und bringt einen Komplettüberblick über Österreichs Wintersport.

••• Von Peter Krist

WIEN. Auf mehr als 450 Seiten liefert das einzige „Weißbuch” für Wintersportler und -urlauber nützliche und wertvolle Beschreibungen von rund 300 Skiorten, wobei die 60 größten inklusive Pistenpanoramen und mit zahlreichen Details jeweils auf zumindest zwei Buchseiten dargestellt sind. Erstmals wird die ab diesen Winter mit Liften verbundene Region von Lech bis St. Anton als Ski Arlberg gemeinsam und großflächig präsentiert. Ebenfalls neu gegenüber dem Vorjahr, werden in der Ausgabe 2017 die Salzburger Skischaukel Großarl-Dorfgastein sowie die oberösterreichischen Skizentren Wurzeralm und Feuerkogel auf jeweils zwei Seiten beschrieben.

Denn alljährlich finden die Autoren Günter Fritz und Fred Fettner, selbst begeisterte Skiläufer, bei ihren winterlichen Streifzügen durch die Regionen spannende Neuerungen, die im Ski Guide Austria ihren Niederschlag finden.

Die „Hall of Fame”

Regelmäßig vergibt der Ski Guide Austria Awards für außergewöhnliche, kreative und innovative Leistungen in der Branche, die auch in einer bereits umfangreichen „Hall of Fame” im Buch verewigt sind. Die drei Auszeichnungen gingen in diesem Jahr an
• Ski Arlberg – für die Umsetzung des seit Langem geplanten Zusammenschlusses von Tiroler und Vorarlberger Seite der „Wiege des Skilaufs”.
• Hochalmbahnen und Tourismusverband Rauris – für den Beweis, dass sich das naturnahe Auftreten einer Nationalparkgemeinde und Investitionen in den Pistenskilauf vereinbaren lassen.
• St. Corona am Wechsel – für die Privatinitiative mit der Familienarena den Skilauf für Kinder und Anfänger nah der Großstadt Wien attraktiv zu halten.

Auch für wahre Powder-Fans

Dem Trend zum Off-Piste-Erlebnis wird im Guide im nochmals erweiterten Kapitel „Tiefschnee” Rechnung getragen. Reportagen von der Dachsteinüberquerung bis zum vollständigen SkiRide Vorarlberg werden von mehreren Regionalreportagen ergänzt.

Zu finden ist im Guide auch reichliches „Snow-how”, wie überlebenswichtige Tipps zum Verhalten abseits der Piste.
Erstmals ist im Ski Guide Austria 2017 auch ein spezieller Freeride-Skitest enthalten. Er ist Teil des World Skitest von Franz Klammer, in dem die Ski-Highlights des Jahres in zahlreichen Kategorien bewertet werden. Der umfangreiche Materialteil bietet erstmalig auch einen Blick hinter die Kulissen einer Ski­manufaktur, wo die Bretteln noch handgefertigt werden.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema