DESTINATION
Bereit für Sommer 2016 © TUI/Florian Albert

Dirk Lukas, CEO TUI Austria Holding (li.) und Lisa Weddig, COO TUI Österreich.

© TUI/Florian Albert

Dirk Lukas, CEO TUI Austria Holding (li.) und Lisa Weddig, COO TUI Österreich.

27.11.2015

Bereit für Sommer 2016

Die Zeichen bei TUI Österreich stehen für den Sommer 2016 klar auf Wachstum: neue Flugstrecken, neue Zielgebiete mit Direktflug und mehr Partner-Airlines.

••• Von Michael Bär

WIEN. „Flexibilität, Qualität und Wachstum sind unsere Schlagwörter für den Sommer 2016”, sagt Lisa Weddig, COO TUI Österreich, anlässlich der Produktpräsentation zum Sommer 2016 in Wien: „Neben einem vielfältigen und erneut ausgebauten Qualitätsprodukt bieten wir für unsere österreichischen Gäste viele Neuheiten im Flugbereich, um den Urlaub ganz flexibel zu gestalten.”

2015 im kritischen Rückblick

„Es war ein herausforderndes Jahr für den Tourismus”, erklärt Dirk Lukas, CEO TUI Austria Holding, und erinnert an das griechische Referendum, die Wahlen in der Türkei, den Anschlag in Tunesien und zuletzt den Absturz der russischen Maschine in Sharm El Sheikh.

„Das bedeutet, dass es neben dem Krisenmanagement ein Flugsteuerungsteam braucht, das sofort reagiert und andere Schwerpunkte setzt. Das können wir bei der TUI: Wir sind breit aufgestellt, haben ein vielfältiges Programm und sind auch durch die sehr gute Zusammenarbeit mit unseren Partnerairlines flexibel genug, um gegenzusteuern”, so Lukas.

2016: Griechenland und Spanien

Das TUI-Programm für Deutschland und Österreich ist gleich und doch sehr unterschiedlich. Durch Vorlieben, Traditionen und Flugangebote ergeben sich im Sommer unterschiedliche Schwerpunkte.

„Bei uns dreht sich alles um den österreichischen Gast. Wir ergänzen die TUI-Kataloge mit Gulet- Katalogen und behalten so eine österreichische Marke, für die wir Angebote vorauswählen und einige Häuser und Destinationen exklusiv in der World of TUI anbieten.” So zeigt sich Gulet als Griechenland-Spezialist und bietet wie gewohnt die großen ebenso wie die kleinen Inseln direkt ab Österreich an – viele Inseln sind innerhalb des TUI-Konzerns exklusiv.
Ebenso liegt traditionell ein Schwerpunkt auf dem österreichischen Clubkonzept Magic Life.
„Im vergangenen Sommer sind die beiden neuen Clubs auf Rhodos und Ibiza gut gestartet; weitere neue Clubs sind in Planung. Die Zeichen stehen auch bei Magic Life klar auf Wachstum”, so Weddig.

2016 sinken die Preise

„Gute Nachrichten gibt es für alle TUI-Gäste”, so Lukas. „Das Angebot wächst, die Preise sinken. Urlaubsreisen werden bei TUI im Sommer 2016 durchschnittlich um drei Prozent günstiger. Vor allem rund ums Mittelmeer sinken die Preise wegen des großen Flugangebots und niedriger Kerosinpreise.”

Besonders günstig ist es für Frühbucher; hier können Schnell­entschlossene in fast 1.400 Hotels auf der Nah-, Mittel- und Fernstrecke bis zu 40% pro Person und Nacht sparen. Für Familien besonders attraktiv ist der Kinderfestpreis von 149 €.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema