DESTINATION
Ende der Zettelwirtschaft © hogast/Holzbauer

Roland Stedile, IT-Leiter der hogast: „Handscanner erleichtert Mitgliedern den Einkauf.”

© hogast/Holzbauer

Roland Stedile, IT-Leiter der hogast: „Handscanner erleichtert Mitgliedern den Einkauf.”

26.02.2016

Ende der Zettelwirtschaft

Einkaufsgenossenschaft hogast stattet Mitglieder mit einem Handscanner aus, der allen Einkäufern im Betrieb die Arbeit wesentlich erleichtern soll.

••• Von Georg Biron

ANIF. „Das Marken-Gerät kostet unsere Mitglieder statt 800 nur 500 Euro, davon übernehmen wir wiederum die Hälfte. Wenn der Handscanner im ersten Jahr regelmäßig zum Einsatz kommt, dann erhalten unsere Mitglieder die restlichen 250 Euro auch noch ersetzt”, erklärt Roland Stedile, IT-Bereichsleiter der hogast.

Mit dem Handscanner ersparen sich Mitglieder enormen Aufwand. Über den Onlineshop EasyGoing war es schon bisher einfach, bei mehr als 1.200 Lieferpartnern der Unternehmensgruppe zu bestellen; mit dem Handscanner wird nun auch die vorgelagerte Bedarfserfassung im Betrieb schneller und sicherer.

Scannen und mit PC verbinden

Den Einsatz der Handscanner empfiehlt die hogast für jedes Produkt, das laufend gebraucht wird. Ob in der Kühlkammer, im Lager oder im Putzmittelschrank – die hogast liefert per Knopfdruck Etiketten für jedes Produkt. Einmal ausgezeichnet, erspart sich der Betrieb viel Zeit, da das Notieren auf Zetteln und das Übertragen in den Warenkorb entfällt.

„Nach dem Scannen schließt man das Gerät per USB an den Computer an – und schon erscheint die Liste; diese schiebt man einfach in den Warenkorb und fertig”, so ­Stedile. Pro Betrieb ist nur ein Scanner notwendig, da im EasyGoing ohnehin mehrere Benutzer angelegt werden können. Neben dem Einkauf eignet sich der Handscanner natürlich auch für die jährliche Inventur, die damit deutlich schneller als bisher erledigt werden kann.

Der Vergleich macht sicher

Eine neue Funktion im Onlineshop EasyGoing schafft direkt nach dem Datenimport wertvolle Klarheit darüber, wo man die wichtigsten Produkte bestellen sollte.

„Wenn man etwas oft oder in großen Mengen bezieht, kann man für diese Produkte nun eine sogenannte Preisvergleichsliste anlegen. Damit sieht man sofort den besten Preis – unabhängig von den lieferantenspezifischen Gebinde- oder Packungsgrößen und inklusive der zu erwartenden Bonusregelungen”, so Stedile.
Auch hier gilt es, etwas Zeit zu investieren, um später davon zu profitieren. Mit den Handscanner-Daten werden Angebote übrigens automatisch abgeglichen.
Gut 80 Betriebe haben den neuen hogast-Handscanner bereits im Einsatz, weitere 20 Stück werden bald ausgeliefert. „Wir haben durch die Bank zufriedene Nutzer und kaum Fragen, weil die Geräte so einfach zu bedienen sind”, freut sich Stedile. Etliche der Top-Betriebe berichten von enormen Zeitersparnissen – etwa das Art &Relax Hotel Bergwelt in Obergurl, das Sporthotel Cinderella in Obertauern oder das RelaxResort Kothmühle in Neuhofen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema