DESTINATION
Servus, Üdv!* Pannonien erleben © Burgenland Tourismus/Peter Burgstaller

Events Unter der Leitung von Burgenland Tourismus organisieren die ungarischen und österreichischen Naturpartner eine Auftaktveranstaltung zu über 1.000 Naturerlebnissen im ganzen Jahr.

© Burgenland Tourismus/Peter Burgstaller

Events Unter der Leitung von Burgenland Tourismus organisieren die ungarischen und österreichischen Naturpartner eine Auftaktveranstaltung zu über 1.000 Naturerlebnissen im ganzen Jahr.

Redaktion 24.03.2017

Servus, Üdv!* Pannonien erleben

Mehr als 50 Naturerlebnisse an über 80 Terminen – ­teilweise grenzüberschreitend und zweisprachig.

EISENSTADT. Zwischen 7. und 9. April werden im Rahmen der „Pannonischen Naturerlebnis­tage” mehr als 50 Naturerlebnisse an über 80 Terminen angeboten, teilweise grenzüberschreitend und zweisprachig. Unter der Leitung von Burgenland Tourismus organisieren die ungarischen und österreichischen Naturpartner erstmals gemeinsam eine Natur-Auftaktveranstaltung zu insgesamt über 1.000 Naturerlebnissen im ganzen Jahr.

Exkursionen und Touren

Der westpannonische Raum bietet am Übergang vom alpinen Gelände in die Tiefebene Naturerlebnisse: in den drei Nationalparks Neusiedler See-Seewinkel (Fertö-Hanság), ­Balaton-Oberland und Örség, in zehn Naturparks sowie in vielen Naturschutzgebieten. Gemeinsam bieten sie die Kulisse für die pannonischen Naturerlebnistage 2017. „Besonders für Familien bieten sie unvergessliche Ein- und Ausblicke”, so Raphaela Schaschl, Interim-Geschäftsführerin von Burgenland Tourismus.

Ein Ausschnitt aus dem Programm: Exkursionen wie „Auf der Spur des Grünen Goldes” mit Besuchen im Steinbruch, im Felsenmuseum und in der Schleiferei in Bernstein, ein Weingarten-Besuch mit anschließender Weinverkostung, Birdwatching im Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel oder im ungarischen Lipotí, die Abendführung „Bat Night auf Burg Lockenhaus”, der „Star Event” mit Beobachtung interessanter Himmelsobjekte, „Kennenlernen alter Obstsorten” oder auch Brotbacken. Einige Touren werden gratis angeboten.

Neuer Werbespot

In der Bewerbung wird mit viel Humor ein neues Sujet kommuniziert: Mit vier Graugänsen, die mit prominenten Stimmen sprechen, sollen verstärkt Familien fürs pannonische Naturerlebnis begeistert werden. Erstmals wurde auch ein eigener Werbespot produziert, der auf Deutsch und Ungarisch sowohl im TV als auch im Internet eingesetzt wird. Die Sprecher sind bekannte Persönlichkeiten: Intendantin Dagmar Schellenberger (Seefestspiele Mörbisch), Intendant Frank Hofmann (Güssinger Kultursommer) sowie ORF-Kräuterhexe Uschi Zezelitsch haben das Projekt mit ihren bekannten Stimmen unterstützt. Mittlerweile haben die „sprechenden Gänse” Facebook und YouTube erobert: www.youtube.com/watch?v=pPz0V3H_sFc

* Hallo, Servus (ungar.) (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema