DESTINATION
Trendige Top-Location für Hotelgäste und Locals © Renaissance Wien Hotel

Starke Impulse für die Stadthotellerie im Westen von Wien: Karsten Jähnke, B&F Manager, Christian Rozsenich, Executive Chef „Wunderkammer”, und Sonja Bohrer, Area General Manager sowie General Manager Renaissance Wien Hotel (von li.).

© Renaissance Wien Hotel

Starke Impulse für die Stadthotellerie im Westen von Wien: Karsten Jähnke, B&F Manager, Christian Rozsenich, Executive Chef „Wunderkammer”, und Sonja Bohrer, Area General Manager sowie General Manager Renaissance Wien Hotel (von li.).

georg biron 08.05.2015

Trendige Top-Location für Hotelgäste und Locals

Renaissance Wien Hotel Vier Sterne-Haus zeigt mit innovativem Konzept im aufstrebenden urbanen 15. Bezirk auf

Mit der „Wunderkammer” wird Hotelgästen und Wienern ein neuer kulinarischer Hotspot geboten.

Wien. „Wir haben mit dem Umbau auch einen kompletten Relaunch des Hauses verbunden. Ab sofort positionieren wir uns als modernes Lifestyle-Hotel für Wien-Besucher mit Freude am Entdecken und Genießen”, sagt Sonja Bohrer, Area General Manager und General Manager Renaissance Wien Hotel, im medianet-Gespräch.

Bohrer, bis September 2014 sehr erfolgreich als General Manager im Courtyard by Marriott Wien Messe am Prater tätig, übernahm zusätzlich auch die Führung des neu positionierten Renaissance Hotels in der Ullmannstraße im 15. Wiener Gemeindebezirk, unweit von Schloss Schönbrunn und direkt an U4 und U6 gelegen.

15 Mio. Euro Investment

Das Haus an der Wienzeile ist mittlerweile 28 Jahre alt. Zunächst war es ein viel beachtetes Fünf Sterne Hotel der international klug operierenden Ramada-Gruppe. Schließlich wurde es von Marriott International übernommen und ist nun – während einer dreieinhalb Monate dauernden Betriebspause – mit einem Investment von 15 Mio. Euro von der österreichischen Eigentümergesellschaft Novoreal, die zur Wlaschek-Stiftung gehört, gründlich renoviert worden.
„Wir sind jetzt ein gehobenes Vier Sterne Hotel mit neuem Design und Servicekonzept für Hotel und Restaurant und wollen in unserem Segment die Nummer eins werden”, so Bohrer, die im schwierigen Umfeld der Wiener Stadthotellerie mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis sowohl bei touristischen Gruppen als auch bei Kongressteilnehmern punkten möchte.
Insgesamt wurden 305 Zimmer, davon sieben Suiten sowie Meetingräume, völlig neu gestaltet.
Herzstück des Hotels ist der vom britischen Food-Experten und Res-taurant-Entwickler Robbie Bargh (Mitglied der Gorgeous Group” aus London) neu entwickelte Bar- und Restaurantbereich mit dem sinnlichen Namen „Wunderkammer”.
Mit Casual Dining im trendigen Ambiente wird hier sowohl Hotelgästen als auch Wiener Besuchern ein neuer kulinarischer Hotspot im Westen der Stadt geboten.
Der Gastronomiebereich umfasst rund 145 Plätze und bietet hochwertige Küche mit österreichischen, französischen und türkischen Wurzeln.
Sehr individuell präsentiert sich auch der Bar-Bereich, in dem internationale Drinks in gediegenem Ambiente serviert werden, das von der ersten Reise des Orient Express von Paris über Wien nach Konstantinopel inspiriert ist.

Offizielle Eröffnung im Juni

„Unser Haus ist eine Top-Location für Hotelgäste und Geschäftsleute, aber auch für Locals, die mit einem vielfältigen Kulturprogramm und dem Bistro-Konzept zum Immer-Wiederkommen angeregt werden sollen”, so Bohrer. „Die offizielle Eröffnung wird im Juni mit einem Event gefeiert, auf den wir uns schon intensiv vorbereiten.”
Mit dem Motto „Rocking Baroque”, das für Wien, die Barockzeit, Historie und Kultur steht, werden Gäste angesprochen, die Style und Unkonventionelles schätzen.
Marriott International hat das Hotel als Franchise-Betrieb an die Realotel Wien Zwei GmbH übergeben, die eine österreichische Tochtergesellschaft der deutschen Hotel Management Company Bierwirth & Kluth ist, die im Jahr 2008 das Courtyard by Marriott Wien Messe übernommen hat.
Das Unternehmen betreibt sechs Hotels der Vier Sterne-Kategorie in Deutschland und Österreich; weitere Pacht- und Management-Betriebe in Deutschland und Europa sind derzeit in Planung.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema