DOSSIERS
Durch die Blume © FlowerUp (3)

Ob Hochzeit, Firmenfeier, Dinner oder Shop-Opening – Blumen sorgen für ein einladendes Ambiente.

© FlowerUp (3)

Ob Hochzeit, Firmenfeier, Dinner oder Shop-Opening – Blumen sorgen für ein einladendes Ambiente.

27.11.2015

Durch die Blume

Mit dem außergewöhnlichen Blumenschmuck von Flower-Up blüht jede Veranstaltung richtig auf.

WIEN. „Blumen bringen immer Freude – jede Tafel, jedes Zimmer sieht mit Blumenschmuck einfach einladender aus und das wissen nicht nur Bräute, sondern natürlich auch die Eventmanager der Firmen zu schätzen. Man will seinen Gästen eine schöne Atmosphäre bieten, sie womöglich in eine bestimmte Stimmung versetzen, da lässt sich mit Blumen sehr viel bewirken”, sagt Fiona Seidl, Chefin von Flower-Up und Spezialistin, wenn es darum geht, für jeden Anlass die passende florale Deko zu kreieren.

Fokus auf Firmenevents

Hauptkundengruppe sind bisher Brautpaare – allein in diesem Sommer hat Seidl den Blumenschmuck für rund 50 Hochzeiten gefertigt –, künftig will sie sich verstärkt auch bei Firmenkunden positionieren.

Grundsätzlich sieht Seidl hier wenige Unterschiede, ­„allerdings sind Privatkunden, gerade bei Hochzeiten, viel detailverliebter. Meist dauern die Besprechungen etwas länger als jene mit Unternehmen, und die Kommunikation im allgemeinen ist umfangreicher”, erläutert sie.
Angst, dass ihr irgendwann die Ideen ausgehen, hat sie keine: „Ich reise sehr viel und gern und mache überall Fotos von Dingen, die mir gefallen und die mich für eine Dekoration inspirieren; mein iPhone ist voller Fotos von Blumen und Dekorationen”, erzählt sie weiter.

Natur & Design

Ausschlaggebend für ihre floralen Kreationen ist immer der Kundenwunsch.

„Im Gespräch klären wir ab, ob eine bestimmte Farbwelt gewünscht wird oder ein spezielles Thema vorherrschen soll. Ich persönlich mag den verspielten, natürlichen Stil, der im Moment wieder sehr im Trend liegt, und die meisten Kunden kommen auch genau deswegen zu Flower-Up.”
Ihre Ware bezieht sie einerseits vom Großgrünmarkt. „Hier ziehe ich immer Bundware der lokalen Gärtner der ausländischen Ware vor – einerseits, um den heimischen Markt zu unterstützen, andererseits, um die Wege möglichst kurz zu halten. Das ist gut für die Blumen und die Umwelt”, so Seidl weiter. Sorten, die in Wien nicht erhältlich sind, kommen von Lieferanten aus Holland.
Vor wenigen Wochen hat Seidl gemeinsam mit einem Partner auch einen Store eröffnet; die Hauptrolle bei Flower-Up Home Decor (Singerstraße 11, 1010 Wien) spielen nicht Blumen, sondern Wohnaccessoires „made in Holland”.
„Wir bieten neben dem Blumenservice auch ein Geschenkservice an, sprich Firmen können aus unserem Sortiment etwas für ihre Mitarbeiter oder Kunden aussuchen, wir verpacken es als Geschenk und kümmern uns um die Auslieferung”, so Seidl abschließend. (bb)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema