DOSSIERS
Innovative Druckprojekte werden ausgezeichnet © Golden Pixel Award/Franz Reiterer

Solch edle Statuen durften die Sieger der Golden Pixel Awards im Vorjahr in den damals 15 Kategorien mit nach Hause nehmen.

© Golden Pixel Award/Franz Reiterer

Solch edle Statuen durften die Sieger der Golden Pixel Awards im Vorjahr in den damals 15 Kategorien mit nach Hause nehmen.

30.06.2015

Innovative Druckprojekte werden ausgezeichnet

Golden Pixel Award Heuer werden die heimischen Preise in erstmals 16 Kategorien zum bereits 15. Mal vergeben

Beim Golden Pixel Award wird nicht nur das Endergebnis beurteilt, sondern das gesamte Projekt.

Wien. Zum bereits 15. Mal findet heuer der Golden Pixel Award mit dem Ziel statt, den Stellenwert von Print herauszuarbeiten. Noch bis 30. September 2015 können hervorragende, witzige, verspielte, ausgeklügelte und faszinierende Druckprojekte von der österreichischen Druck- und Kommunikations­branche sowie deren Auftrag­gebern und Designern eingereicht werden.

Aktiv und kreativ

Anlässlich des Jubiläums planen die Veranstalter EMGroup (Print & Publishing Magazin) und der Verein Forschung für die Graphischen Medien (VFG) einen ganz besonderen Award. Bereits in den Vorjahren konnte man eine Vielzahl von herausragenden Projekten beurteilen, die beweisen, dass Print, entgegen aller Unkenrufe, nicht tot sei. „Österreich hat eine aktive Druck- und Medienindustrie. 179 Einreichungen, 76 Einreicher, 15 Kategorien, zehn Juroren – das waren die Eckdaten des 14. Golden Pixel Awards”, erinnert der Juryvorsitzende Werner Sobotka. „Wir freuen uns schon auf die Einreichungen für den laufenden Award, und ich bin überzeugt, dass die Jury wieder alle Hände voll zu tun haben wird, um die Sieger in den einzelnen Kategorien zu ermitteln.”
Der Golden Pixel Award als die österreichische Auszeichnung für fortschrittliche und innovative Druckprojekte wird heuer in 16 Kategorien vergeben. Dazu gehören Ökologisch & Umweltfreundlich, Akzidenzen, Geschäftsberichte, Plakat & Visuelle Kommunikation, Buch & Bildbände, Direct Mail & TransPromo, Cross Media-Projekte (plattformübergreifende Anwendungen), Magazine, Printer’s Best – Eigenprojekte Druckereien, Studentenprojekte mit internationaler Beteiligung, Verpackungen, Etiketten, Flexodirektdruck auf Wellpappe (in Zusammenarbeit mit Forum Wellpappe Austria), Industrielle Druckprojekte, (Multi) Sensorische Projekte – haptische Erlebnisse sowie erstmals Innovative Geschäftsmodelle.

Modern und begeisternd

Der Golden Pixel Award zeichnet alljährlich nicht nur das Endprodukt aus, sondern hebt vor allem den Projektgedanken hervor und bewertet somit die Qualität des Produkts in seiner Gesamtheit. „Der Award promotet Print. Schon deswegen macht es uns wie in den Jahren zuvor eine große Freude, einen Event wie diesen zu organisieren”, erklärt Michael Seidl, Chefredakteur des Branchenmagazins Print & Publishing. „Warum? Es zeigt sich immer wieder, wie aktiv und modern die Druckbetriebe in diesem Land arbeiten und offensichtlich die Konkurrenz des Internets als auch der fordernde Druckmarkt selbst zu Höchstleistungen anregen. Stimulation pur! Und das finden wir begeisternd.”
Die neue Kategorie „Innovative Geschäftsmodelle” soll die aktuellen Veränderungen in der Druckmedienindustrie reflektieren. Denn die Abläufe in Druckereien haben sich verändert, mit intelligenten Prozessen werden neue Produktionsmöglichkeiten realisiert. Aber auch der Zugang zu den Kunden hat sich verändert. Das Internet ermöglicht 24 Stunden und sieben Tage in der Woche die Kommunikation mit Kunden und Auftraggebern und lässt auch hier Geschäftsmöglichkeiten wie eCommerce und ePrint Business entstehen. Der Golden Pixel Award 2015 ist auf der Suche nach neuen Lösungen, mit denen sich Druckereien die Basis für ihre Zukunft sichern, so die Veranstalter.
Eine Experten-Jury soll dafür Sorge tragen, dass in jeder Kategorie das innovativste, interessanteste oder mitreißendste Projekt gekürt wird – lebhafte Diskussionen innerhalb der Jury sind, wie in den Vorjahren, zu erwarten. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema