DOSSIERS
Seit 70 Jahren Qualität und Innovation im Fokus © Fahnengärtner, Felsch Fotodesign

Gerald Heerdegen, Fahnengärtner-Geschäftsführung: Die Abrundung der Ecke verlängert die Haltbarkeit um bis zu 25%.

© Fahnengärtner, Felsch Fotodesign

Gerald Heerdegen, Fahnengärtner-Geschäftsführung: Die Abrundung der Ecke verlängert die Haltbarkeit um bis zu 25%.

05.05.2015

Seit 70 Jahren Qualität und Innovation im Fokus

Fahnengärtner Das 1945 gegründete Familienunternehmen bringt zum Jubiläum einige Neuheiten auf den Markt

Neu im Sortiment ist die Fahne mit dem runden Eck, mit der die Haltbarkeit gesteigert werden kann.

Mittersill. Das Jahr 1945 mit all seinen wichtigen und in den Medien präsenten Ereignissen für die Geschichte Europas und Österreichs war auch die Geburtsstunde des heimischen Fahnenproduzenten Fahnengärtner. Diesen runden Geburtstag nimmt das Unternehmen zum Anlass, Neuheiten am Fahnenmarkt zu etablieren.

Kinderspielzeug

Nach der Gründung durch das Ehepaar Arnold und Anni Gärtner konzentrierte man sich anfangs auf Kinderspielzeug; als Rohstoffe dienten Stoffreste, Schürzen und Arbeitsbekleidung. Bereits fünf Jahre später entstanden die ersten handgekurbelten Kunststickereien. Laufende Investitionen, erhebliche bauliche Erweiterungen und die Anpassung des technischen Equipments an modernste Ansprüche sorgten dafür, dass heute etwa 105 Mitarbeiter am Standort Mittersill beschäftigt werden, die pro Jahr rund eine halbe Mio. m2 Stoff zu Fahnen und Fahnenzubehör verarbeiten und veredeln.
Unter dem Motto „Die Fahnenqualität ist weit mehr als die Stoffqualität” betont das Pinzgauer Unternehmen die Wichtigkeit des Zusammenspiels von Farbbrillanz, Durchdruck und Haltbarkeit bei der Herstellung einer Fahne. Deshalb empfiehlt der Fahnenprofi drei unterschiedliche Qualitäten für unterschiedliche Ansprüche.

Für Wind und Wetter

Mit der Powerflag bietet Fahnengärtner ein Produkt mit besonderer Haltbarkeit. Extrem hohe Witterungsbeständigkeit, 100%iger Durchdruck, höchste Farbbrillanz und eine nach Firmenangaben bisher unerreichte Licht- und Wetter-echtheit ergeben „die vermutlich beste Außenfahne der Welt”, erklärt man stolz und verweist dabei auf eine mindestens doppelt so hohe Haltbarkeit im Vergleich zum marktüblichen Standard.

Abrundung des Sortiments

Weitere Qualitäten im Sortiment sind die Dynamicflag mit bekannter Stoffqualität sowie die Standardflag, die für kurze Einsatzzeiten geeignet ist.
Somit kann jedem Kunden die für ihn passende Fahnenqualität und entsprechendem Preis-Leistungsverhältnis angeboten werden. Für alle drei Kategorien lockt zudem seit Kurzem eine auffällige Upgrademöglichkeit – die Fahne mit dem runden Eck. Gestützt auf die jahrzehntelange Erfahrung und nach vielen Tests, erkannten die Salzburger Profis die anfälligste Stelle einer Fahne, nämlich das untere Ausweheck; durch den Einsatz der Abrundung verspricht man eine längere Haltbarkeit von bis zu 25%.

Liebe zur Fahne

Um das aktuelle Angebot zu kommunizieren, wurde zudem ein Jubiläumskatalog aufgelegt, dem sieben Kennenlern-Wertscheine beiliegen. Enthalten ist das ganze Spektum des Unternehmens, von der Bandenwerbung über Tischbanner bis zu Displaysystemen.
„Konsequente Fokussierung auf österreichische und nachhaltige Produktion und die Liebe zur Fahne sorgen dafür, dass Fahnengärtner wirtschaftlich erfolgreich, beweglich und richtungsweisend bleibt. Unser Motto lautet: Qualität spart Geld”, erklärt Geschäftsführer Gerald Heerdegen.
Das heute in Händen der dritten Generation liegende Familienunternehmen feiert sein Jubiläum am 19. Juni 2015 mit einem Tag der ­offenen Tür.
Ab 13 Uhr haben Interessierte bei halbstündlich angebotenen Führungen die Gelegenheit, den Betrieb näher kennenlernen, der sich sozialem Engagement, Nachhaltigkeit und Familienfreundlichkeit verschrieben hat. (pk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema