FINANCENET
Bawag auf Einkaufstour © Südwestbank

Südwestbank (Foto: Zentrale) eine ideale Plattform für die Expansion in Deutschland: Bawag-CEO Anas Abuzaakouk.

© Südwestbank

Südwestbank (Foto: Zentrale) eine ideale Plattform für die Expansion in Deutschland: Bawag-CEO Anas Abuzaakouk.

Helga Krémer 02.06.2017

Bawag auf Einkaufstour

Eine feine Privatbank hat sich die österreichische Bawag an Land gezogen. Über den Kaufpreis ließ sie nichts verlauten.

••• Von Helga Krémer

WIEN/STUTTGART. Schon länger ist die Bawag auf der Suche nach einer Ausweitung des Geschäfts nach Deutschland gewesen, so die Bank. Nun wurde sie in Baden-Württemberg bei der Südwestbank in Stuttgart fündig: „Die Südwestbank AG mit Sitz in Stuttgart ist eine mittelständische regionale Privatbank, die seit 1922 ihr kommerzielles Bankgeschäft in Baden-Württemberg betreibt. Mit ihrem Fokus auf Retail-, Corporate- und Private Banking ergänzt sie das Geschäftsmodell der Bawag PSK ideal”, meldet das Unternehmen.

Name und Marke bleiben

Über die Gründe, warum die ­aktuellen Aktionäre der Südwestbank, die Hexal-Gründer Andreas und Thomas Strüngmann die Bank gerade jetzt verkaufen, kann man bisher nur spekulieren. Auch über die künftige Strategie herrscht noch Unklarheit, Genaueres soll folgen, sobald der Deal unter Dach und Fach ist. Eingriffe in bestehende Kundenverträge solle es keine geben. Der Name und die Marke Südwestbank sollen jedenfalls erhalten bleiben, sagte ein Südwestbank-Sprecher der Stuttgarter Zeitung: „Das bietet auch Chancen, dass wir über Baden-Württemberg hinauswachsen – das ist eine spannende Perspektive.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema