FINANCENET
Der Transfer des Jahres © Erste Bank/Helmut Lackner
© Erste Bank/Helmut Lackner

Redaktion 23.09.2016

Der Transfer des Jahres

WIEN. Es war der Knalleffekt in der Finanzbranche: Ex-Bank-Austria-CEO Willibald Cernko ist jetzt Risikovorstand der Erste Group. Bank Austria und die Erste waren nie wirklich Freunde, Revierkämpfe, Rechtsstreitigkeiten und kleine Bosheiten charakterisierten das Klima. Doch der schlaue Erste-Group-Boss Andreas Treichl wollte sich die umfangreiche Expertiese von Cernko nicht entgehen lassen – und tat das Denkunmögliche. Jetzt ist von der neuen Konstellation noch allerhand zu erwarten: Es sei ihm eine Ehre, seine Erfahrungen bei einem der erfolgreichsten Finanzdienstleister in CEE einbringen zu können, sagte Cernko – und das könnte durchaus als Drohung in Richtung Mailand verstanden werden. (rk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema