FINANCENET
Die Damen haben’s drauf © Panthermedia.net/Dolgachov

Mehr als die Hälfte der Einzelunternehmen wurde 2016 von Frauen gegründet, am meisten von Niederösterreicherinnen.

© Panthermedia.net/Dolgachov

Mehr als die Hälfte der Einzelunternehmen wurde 2016 von Frauen gegründet, am meisten von Niederösterreicherinnen.

Helga Krémer 10.03.2017

Die Damen haben’s drauf

Die Unternehmensgründung ist weiblich – nicht nur, dass mehr Frauen als Männer gründen; ihre Firmen bestehen auch länger.

••• Von Helga Krémer

WIEN. Frauen haben des Öfteren die Nase vorn – hier im Konkreten bei Unternehmensgründungen.

Laut einer aktuellen Analyse der Wirtschaftsauskunftei CRIF Österreich wurden im vergangenen Jahr in Österreich insgesamt rund 98.500 Einzelunternehmen und 18.500 Gesellschaften mit beschränkter Haftung gegründet, mehr als die Hälfte der Einzelunternehmen dabei von Frauen – bei den GmbHs lag der Anteil der gegründeten Unternehmen mit Frauen in der Geschäftsführung bei 18,5%. Im Vergleich zu 2015 stieg die Anzahl der von Frauen neu gegründeten Einzelunternehmen um 0,09%. Vergleicht man die Anzahl der 2016 von Frauen gegründeten Einzelunternehmen je Bundesland, so waren die Damen in Niederösterreich (6.290), gefolgt von den Steirerinnen (5.050), am gründungsfreudigsten. Bei den prozentuellen Veränderungen zu 2015 liegen die Kärntnerinnen vorn (siehe Tabelle).

„Weibliche” leben länger

Tendenziell haben „weibliche” Einzelunternehmen eine längere Lebensdauer als „männliche”: Jene, die 2006 von Frauen gegründet wurden, bestanden im Durchschnitt 2.176 Tage – also knapp sechs Jahre; sie überlebten die männlich Gegründeten um über ein Jahr (431 Tage). 2007 gewannen mit 1.702 zu 1.581 Tagen abermals die Damen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema