FINANCENET
Disruption oder Unbundling? © figo

André M. Bajorat, CEO des Hamburger FinTech-Unternehmens figo GmbH.

© figo

André M. Bajorat, CEO des Hamburger FinTech-Unternehmens figo GmbH.

André M. Bajorat 25.03.2016

Disruption oder Unbundling?

Der figo-CEO über Chancen und Gefahren für Banken im Zeitalter der massiven Veränderungen.

Gastkommentar ••• Von André M. Bajorat


WIEN. Die Branche durchlebt derzeit einen Veränderungsprozess, wie sie ihn wohl noch nie erlebt hat: Für die klassische Banken- und Finanzwirtschaft gilt es jetzt, mutig zu sein und sich auf diesen mächtigen Wandel einzulassen.

Denn innovative Finanzdienstleister und FinTechs mischen mit neuen Produkten und Anwendungen die Finanzwelt auf – schließlich sind ihre revolutionären Erfindungen für den modernen Umgang mit Finanzen gefragter denn je. Banken stehen noch am Anfang dieses Veränderungsprozesses. Aber auch die Verhaltensmuster und Ansprüche der Nutzer verändern sich radikaler und schneller, was eine Verschiebung der Produktnachfrage mit sich bringt.
Bisherige Banken-Assets verlieren zunehmend an Wert, im Fokus stehen jetzt Parameter, die Dritte – wie FinTechs es sind – zur Verfügung stellen. Gerade jüngeren Kunden geht es um Geschwindigkeit, Innovation und Alltagsrelevanz.

Banken vs. FinTech?

Banken haben sich in den letzten Jahren zu sehr auf sich selbst konzentriert, den Kunden sowie dessen Wünsche aus den Augen verloren und sind mit der aktuellen Dynamik in Teilen überfordert.

Gleichzeitig war es für Dritt­anbieter noch nie so einfach wie heute, sichere und skalierbare Hightech-Lösungen zu schaffen. Außerdem haben Venture Capital und Business-Angels FinTech für sich entdeckt. Das bedeutet, dass mehr und mehr neue Akteure in das Kerngeschäft drängen. Diese haben allerdings nicht vor, die Bank in Gänze zu ersetzen. Vielmehr besetzen sie Nischen, auf die sie sich spezialisiert haben.

Disruption oder Unbundling?

In diesem Prozess geht es um wenig wirklich Disruptives, sondern vielmehr um eine Evolution in Form des Unbundlings von Banking. In dieser massiven Evolution steckt die eigentliche Revolution. Die Gefahr des erfolgreichen Unbundlings ist, dass die Bank den (digitalen) Kanal zum Kunden auf Dauer verliert und in die Rolle des Abwicklers gerät.

Die Antwort liegt auf der Hand: Den vermeintlichen Angreifer mit den eigenen Waffen in der Kombination mit vorhandenen Assets schlagen. Sie müssen Banking und damit die Bank neu und anders denken. Kundenfokus, Geschwindigkeit und Technologie als echten Mehrwert zu verstehen, sind nur drei Parameter, die sie in den Fokus rücken sollten. Schließlich sind das Know-how, die Kundenbasis, das Kapital und vor allem die IT-Systeme vorhanden.


André M. Bajorat ist seit 2014 CEO der figo GmbH, einem Hamburger FinTech-Unternehmen mit über 55 Mio. Online-Banking-Konten sowie Kreditkarten in Deutschland und Österreich.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema