FINANCENET
Eigenmittel für KMU © Panthermedia.net/Ahmetov Ruslan

Crowdfunding: 8% gibts nicht ohne Risiko – Besicherung ist ein Nachrangdarlehen.

© Panthermedia.net/Ahmetov Ruslan

Crowdfunding: 8% gibts nicht ohne Risiko – Besicherung ist ein Nachrangdarlehen.

Redaktion 11.03.2016

Eigenmittel für KMU

Privatanleger können mit 5 bis 8% Zinsen pro Jahr rechnen, sagt dagobertinvest-Gründer Andreas Zederbauer.

WIEN. Seit Mitte Februar 2016 bietet die neue Crowdfunding-Plattform www.dagobertinvest.at Privatanlegern die Möglichkeit, in Projekte österreichischer Mittelstands- und Immobilienunternehmen zu investieren. Warum es neben den existierenden Angeboten eine Alternative wie dagobertinvest braucht, erklärt Gründer Andreas Zederbauer.

Fokus auf Österreich

Der Hauptunterschied zu bestehenden Plattformen sei nämlich der Fokus von dagobertinvest, meint Zederbauer: „Wir konzentrieren uns auf Projekte von österreichischen Unternehmen, die bereits länger am Markt tätig und operativ erfolgreich sind. Wir werden also dort aktiv, wo sich das Geschäftsmodell des Unternehmens bereits bewährt hat, und helfen solchen Unternehmen bei der Realisierung weiterer Projekte. Start-ups werden aufgrund des hohen Risikos bei uns nicht angeboten.”

Eigenmittel beschaffen

Diese Finanzierung überlässt man anderen Plattformen, so der dagobertinvest-Gründer: „Durch Basel III stecken vor allem österreichische Mittelstandsunternehmen häufig in der Kreditklemme.” Denn um Projekte realisieren zu können, müssen Unternehmen den Banken immer höhere Eigenmittel-Anteile vorweisen.

„Je nach Umfang des geplanten Projekts kann das heute schnell die Möglichkeiten des Unternehmens übersteigen – trotz solider Finanzstruktur und Planung. Hier kommt dagobertinvest ins Spiel: Auf unserer Plattform sammeln wir die fehlenden Eigenmittel durch Crowd­investing ein”, so Zederbauer.
Bei dagobertinvest wird nie das Gesamtprojekt mit Crowd-Kapital finanziert: „Eine typische Finanzierungsstruktur für ein dagobertinvest-Projekt sind 10% Eigenkapital des Unternehmers, 20% Crowd-­Kapital und 70% Kreditfinanzierung durch eine Bank. Bei unseren Projekten sehen wir das Crowd-Kapital als Ergänzung zur klassischen Bankfinanzierung”, erläutert Andreas Zederbauer. Das Kapital der Privatanleger wird bei dagobertinvest je nach Projekt mit hohen 5% bis 8% pro Jahr verzinst. Die Projekte haben eine Laufzeit von nur 6 bis 30 Monaten.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema