FINANCENET
Generation X & Y im Fokus © Karin Lachmann, wir.agency

Brandstätter, Polak, beide Uniqa; Obling, Lintner, beide Finabro, beim Launch.

© Karin Lachmann, wir.agency

Brandstätter, Polak, beide Uniqa; Obling, Lintner, beide Finabro, beim Launch.

Helga Krémer 30.06.2017

Generation X & Y im Fokus

WIEN. Die Uniqa hat sich an dem ­österreichischen FinTech Finabro mit 400.000 € beteiligt.

„Uniqa hat sich für die Partnerschaft mit Finabro entschieden, weil hier die Generation X & Y im Zentrum stehen, also gerade jene Zielgruppen, die für Versicherungen besonders spannend sind, aber über die klassischen Wege zunehmend schwer erreicht werden können”, meint Uniqa Chief Innovation Officer Thomas Polak (Bild, 2.v.l.) zum Engagement.
Finabro bietet mit modernen Applikationen und State-of-the-Art-Interfaces webbasierte moderne Möglichkeiten zum Sparen und Anlegen an. In einem weiteren Schritt ist auch daran gedacht, in Zukunft gemeinsam neue Services und Angebote zu entwickeln. (hk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema