FINANCENET
Integration tut Not © APA/dpa-Zentralbild/Oliver Killig
© APA/dpa-Zentralbild/Oliver Killig

Redaktion 07.10.2016

Integration tut Not

WIEN. Österreichs Unternehmen wollen Flüchtlinge besser und rascher auf dem heimischen Arbeitsmarkt integrieren, zeigt das aktuelle Mittelstandsbarometer von EY. Mehr als zwei Drittel (68%) orten Verbesserungspotenzial bei den Integrationsmaßnahmen, 42% sogar in „erheblichem” Ausmaß. Nur jeder Hundertste Unternehmensverantwortliche bezeichnet die derzeitigen Maßnahmen als „eher gut”, kein einziger als „sehr gut”. Dabei sei eine zügige Integration aus Sicht der Befragten in Mittelstandsunternehmen besonders wichtig: Mehr als vier von fünf (83%) sprechen sich dafür aus, asylberechtigte Flüchtlinge so rasch wie möglich in den Arbeitsmarkt zu integrieren; nur jeder Sechste spricht sich „eher” dagegen aus. (rk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema