FINANCENET
Pfandleiher mit Gütesiegel © WKÖ

Karin Meier-Martetschläger, Spezialberufsgruppenvertreterin bei Finanzdienstleistern.

© WKÖ

Karin Meier-Martetschläger, Spezialberufsgruppenvertreterin bei Finanzdienstleistern.

18.12.2015

Pfandleiher mit Gütesiegel

Der Fachverband Finanzdienstleister bemüht sich weiter um Transparenz und Servicequalität.

••• Von Paul Christian Jezek

WIEN. Im Rahmen einer Veranstaltung des Fachverbands Finanzdienstleister wurden die ersten Urkunden für jene heimischen Pfandleihunternehmen, die sich zu den Standesregeln bekennen, verliehen.

„Pfandleihunternehmen dürfen das Gütesiegel des Fachverbands Finanzdienstleister führen, wenn sie sich zur Einhaltung der freiwilligen Standes- und Ausübungsregeln für Pfandleiher verpflichten”, erklärt Karin Meier-Martetschläger, Vorsitzende des Fachausschusses Versteigerer und Pfandleiher im Fachverband Finanzdienstleister der Wirtschaftskammer. „Diese Standards sind ein Qualitätsmerkmal für die Kunden und als Zeichen für Transparenz zu sehen.”

Leicht vergleichbare Konditionen

Die Standesregeln erfordern ins­besondere, dass die Geschäfts- und Gebührenordnung auf der Homepage des jeweiligen Pfandhauses veröffentlicht sein muss und dass telefonische Auskünfte über das jeweilige Service- und Dienstleistungsangebot erteilt werden.

Dadurch sind die Konditionen der einzelnen Anbieter leichter vergleichbar.

Auf einen Blick

Eine Liste jener Pfandleihunternehmen, die berechtigt sind, das Gütesiegel zu führen, ist jetzt neu auf www.wko.at/pro-kunden, der Kundenseite des Fachverbands Finanzdienstleister, ver­öffentlicht:

http://tinyurl.com/jdl55hl
Zusätzliche Informationen bietet die Checkliste zur Pfandleihe, die ebenfalls auf wko.at/pro-kunden kostenlos zum Download verfügbar ist. Dort wird insbesondere der Ablauf von Pfandgeschäften erklärt und es gibt Tipps, worauf besonders geachtet werden sollte:
http://tinyurl.com/onsjkdd

Neben der Checkliste zum Thema Pfandleihe hat der Fachverband Finanzdienstleister noch zu den Themen „Selbstauskunft über Datenbanken”, österreichische Crowd­investing-Plattformen, Pensionsvorsorge, Fremdwährungskredit, Kreditaufnahme, Krisenabsicherung, Anlageprodukte und Goldkauf hilfreiche Checklisten für Kon­sumenten erstellt und veröffentlicht.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema