FINANCENET
Potenzial Kundenanalyse © mayato

Christian Piffer, Managing Consultant beim Analytics-Spezialisten mayato.

© mayato

Christian Piffer, Managing Consultant beim Analytics-Spezialisten mayato.

Redaktion 18.03.2016

Potenzial Kundenanalyse

Customer Analytics könnte Banken helfen, ungehobene Schätze zu erschließen, meint Christian Piffer vom Analysehaus mayato.

WIEN. Customer Analytics ist in vielen Branchen seit Jahren angekommen. Österreichische Banken hinken dieser Entwicklung meist hinterher und haben viel Potenzial, welches bis dato nicht genützt wird, stellt der Analytics-Spezialisten mayato fest.

Maßgeschneiderte Lösungen und Modelle können die richtigen Daten verknüpfen und erfolgreich einsetzen, wodurch eine Erhöhung des Kundenertrags bei gleichzeitiger Senkung der Abwanderungs­rate erzielt werden kann.

Entwicklung zum Vorteil nutzen

„Das Potenzial wäre riesengroß, doch die meisten Banken kennen ihre Kunden nicht. Sie investieren bestenfalls in einzelne Tools für Analytics, doch danach folgt keine ausreichende Auseinandersetzung mit dem Thema. Selbst einige der namhaftesten Banken hatten noch bis vor Kurzem keine Analytics-Tools im CRM-Umfeld im Einsatz”, erklärt Christian Piffer, Managing Consultant beim Analytics-Spezialisten mayato.

Während Customer Analytics in anderen Sektoren schon erfolgreich praktiziert wird, haben die meisten Banken diese Entwicklung bis heute nicht voll zu ihrem Vorteil genutzt.

Wettbewerbsvorteil

Vor allem im Wettbewerb zwischen renommierten Großbanken und modernen Online-Instituten wundert es Piffer, dass die Neuen nicht auf Customer Analytics als Wettbewerbsvorteil setzen.

„Die neuen Banken nützen die fallweise Trägheit der Platzhirsche nicht, obwohl sie den Geschwindigkeitsvorteil hätten. Sie wären flexibel genug und könnten nun entscheidend auf den bisher ­abgesteckten Markt Einfluss nehmen.
Von unseren Lösungen profitieren alteingesessene Banken natürlich im selben Maße wie die Newcomer”, so Piffer.
Banken sollten auf jeden Fall wissen, welche Marge sie beim jeweiligen Produkt haben und welche Konditionen für den jeweiligen Kunden relevant sind.
Oft kennen Banken ihren Produktdeckungsbeitrag gar nicht oder zumindest nur sehr rudimentär, meint der mayato-Managing Consultant.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema