FINANCENET
Schallmauer durchbrochen © Studio Huger

Otto Lucius, Österreichischer Verband Financial Planners: Berater höchst gefragt.

© Studio Huger

Otto Lucius, Österreichischer Verband Financial Planners: Berater höchst gefragt.

19.02.2016

Schallmauer durchbrochen

Erstmals gibt es mehr als 160.000 Financial Planners weltweit; die CFP-Zertifizierung kann weltweit in 26 Ländern erworben werden.

••• Von Reinhard Krémer

WIEN. Das Financial Planning Standards Board, Träger des internationalen Zertifizierungsprogramms Certified Financial Planner, vermeldete einen neuen Rekordstand an Zertifikatsträgern. Im Jahr 2015 ist die Anzahl der weltweit aktiven Certified Financial Planner um 4.240 Finanzexperten angewachsen und lag zum Jahreswechsel bei 161.826.

Zuwachs: USA sind Nummer eins

Über drei Viertel der insgesamt 26 nationalen Mitgliedsorganisationen – darunter auch der Österreichische Verband Financial Planners – konnten Netto-Zuwächse verbuchen. Die größten Steigerungen wurden in den USA (2.388 neue Zertifikatsträger), Brasilien (563), Japan (518), Indonesien (222) und Malaysia (213) verzeichnet. Diese fünf Nationen zusammen waren für 92% des globalen Wachstums verantwortlich, wobei die USA ­allein den Löwenanteil mit beachtlichen 56% für sich beanspruchen können. Die USA, Japan, Kanada, China und Australien stehen wie bereits im Jahr 2014 an der Spitze. Die prozentuell höchsten Wachstumsraten wurden in Israel (plus 56%), Brasilien (32%) und Irland (28%) erreicht.

Nachfrage nach Qualität

Die Zahl der in Österreich ausgebildeten und tätigen CFP-Experten steigt ebenfalls seit Jahren stetig an und liegt mittlerweile bei 327. Damit liegt Österreich, pro Kopf der Bevölkerung gerechnet, deutlich vor den USA. „Durch das gesteigerte Qualitätsbewusstsein der Kunden sind unsere Berater gefragter als je zuvor”, erklärt Otto Lucius, Vorsitzender des Vorstands des Österreichischen Verbandes ­Financial Planners. „Heutzutage wird Financial Plan­ning im Zuge der individuellen ­Lebensplanung immer wichtiger. Aufgrund der Vielzahl an Mög­lichkeiten und Anbietern am Finanzmarkt sind viele Menschen aber verunsichert und wissen nicht, an wen sie sich wenden sollen, um kompetente und unabhängige Beratung zu erhalten”, so Lucius.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema