FINANCENET
Wachstum verlangt Ideen © Panthermedia.net/Adam Gregor

Roland Berger-Studie: Das Firmenkundengeschäft der Banken ist in der Krise – zumindest in Deutschland.

© Panthermedia.net/Adam Gregor

Roland Berger-Studie: Das Firmenkundengeschäft der Banken ist in der Krise – zumindest in Deutschland.

reinhard krémer 28.04.2017

Wachstum verlangt Ideen

Banken-Erträge aus Firmenkundengeschäft rückläufig – kein Wachstum ohne klare Positionierung und Spezialisierung.

••• Von Reinhard Krémer

WIEN. Konnten deutsche Banken im Firmenkundengeschäft 2011 noch rund 35 Mrd. € erwirtschaften, haben Roland Berger-Experten für 2016 nur noch gut 30 Mrd. errechnet.

Kostensenkungen allein reichen in Zukunft nicht mehr, Banken müssen die eine klare strategische Positionierung finden und umsetzen, wenn sie weiterhin vom Wachstum der Wirtschaft profitieren wollen. Dies zeigt die Roland Berger- Studie „Corporate Banking 2020 – das Firmenkundengeschäft in Zeiten von Regulierung, Niedrigzins und Digitalisierung”.

Drei Auswege für Banken

Zwar sind 76% der befragten Unternehmen mit ihrer Hausbank sehr zufrieden oder zufrieden. Allerdings wünschen sich 38% ein stärkeres Digital-Angebot, vor allem in Bezug auf Beratung und Produkt-Abschlussmöglichkeiten. In ihrer Studie sehen die Roland Berger-Experten drei mögliche Schwerpunkte für Banken im Firmenkundengeschäft: Als Relationship-Experte an der Kundenschnittstelle und Berater in Finanzfragen, als Produkt­experte mit ausgewählten Finanzprodukten und -dienstleistungen oder als Technology Service Provider mit Konzentration auf technische Systemlösungen und Infrastruktur.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema