HEALTH ECONOMY
Angelini setzt Erfolgsstory fort © medianet

Peter Wimmer, Country-Manager von Angelini, ist auf Wachstumskurs.

© medianet

Peter Wimmer, Country-Manager von Angelini, ist auf Wachstumskurs.

Redaktion 15.04.2016

Angelini setzt Erfolgsstory fort

Die Erfolgsstory des Hidden Champions Angelini geht ­weiter: Die Österreich-Tochter des italienischen Pharmakonzerns ­konnte um 13 % zulegen und expandiert nach Deutschland.

WIEN. Neun Prozent Wachstum waren für das Vorjahr geplant, 13 sind es schlussendlich geworden – ein Ergebnis, auf das Peter ­Wimmer, Country-Manager von ­Angelini, sehr stolz ist: „Das Wachstum ist aus meiner Sicht noch umso schöner, weil die Rahmenbedingungen am Markt ungemein schwierig wurden. Die Pharmaindustrie ist aktuell zwischen dem Kostendruck der Sozialversicherung und den teuren Produktentwicklungen hin- und hergerissen. Angelini setzt dabei strategisch auf drei Säulen: rezeptpflichtige Medikamente, OTC-Produkte und den Privatmarkt.

Ausbau in Deutschland

Wimmer freut sich, dass man in all diesen Bereichen zulegen konnte. „21 Prozent bei OTC, und am Privatmarkt haben wir mit der in den vergangenen Jahren erfolgreich eingeführten Goldspirale im Verhütungsbereich reüssiert.” Dem 1919 in Italien gegründeten und noch heute in privater Hand befindlichen Familienunternehmen ist die Zusammenarbeit mit Ärzten und Apotheken ein zentrales Anliegen. Tantum Verde ist dabei die bekannteste Marke.

Das Unternehmen ist aber auch in anderen Bereich aktiv: Erkältung, Neurologie/Psychiatrie, Schmerz/Infektiologie, Gynäkologie und Onkologie. „In diesen Bereichen wollen wir Fuß fassen, alle anderen betreuen wir im Moment nicht”, erklärt Wimmer. Auch Generika sind bei Angelini derzeit kein Thema; man sehe sich als Originalanbieter von Produkten mit Mehrwert.
Bei Angelini hat man außerdem eine Vision für 2020 entwickelt: „Wir wollen von der Regionalliga, von der wir 2010 gestartet sind, in die Bundesliga aufsteigen. Ein Wachstumsziel ist Deutschland, das von Österreich mitbetreut wird, und wo wir im vergangenen Jahr mit einem unserer wichtigsten Produkte, Tantum Verde, erstmals fünf Prozent Marktanteil erreicht haben.” Dabei setzt man strategisch auf ein firmenintern entwickeltes, sogenanntes Vier-Vektor-Modell, mittels welchem alle für Angelini relevanten Ziel­gruppen effizient abgedeckt werden. (cr/kw)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema