HEALTH ECONOMY
Apple macht gesund © dpa

Apple WatchFür Tim Cook soll die Apple Watch den Einstieg in den Gesundheitsmarkt ermöglichen.

© dpa

Apple WatchFür Tim Cook soll die Apple Watch den Einstieg in den Gesundheitsmarkt ermöglichen.

Redaktion 21.04.2017

Apple macht gesund

Frei nach dem Motto „An apple a day keeps the doctor away” arbeitet der IT-Riese an einem Diabeteskonzept.

LOS ANGELES. Der Technologiekonzern Apple arbeitet offenbar seit mehreren Jahren an einer Technik zur besseren Behandlung von Diabetes-Patienten. Wie der Sender CNBC nun auf drei nicht namentlich genannten Quellen berichtete, geht die Forschung auf eine Idee des 2011 an Bauchspeicheldrüsenkrebs verstorbenen Apple-Chefs Steve Jobs zurück. Diabetes gilt als mögliches Warnsignal für eine schwere Erkrankung.

Mit dem neuen System von Apple soll der Blutzuckerwert bei Diabetes-Patienten mithilfe optischer Sensoren gemessen werden. Normalerweise müssen sich Diabetiker mehrmals täglich in einen Finger stechen, um auf diese Weise den Glukose-Wert im Blut bestimmen zu können. Apple arbeitet dem Bericht zufolge an Sensoren, die die Haut unter anderem mithilfe von Licht durchdringen. Sie sollen zum Beispiel an der Apple Watch angebracht werden. Laut CNBC laufen mittlerweile schon Machbarkeitsstudien mit der Technologie.

Einstieg in Gesundheitsmarkt

Wie berichtet, erklärt Apple-Chef Tim Cook zuletzt, dass die Apple Watch dem Konzern den Einstieg in den Gesundheitsmarkt eröffnen soll. Ein zentrales Element sind Gesundheits- und Fitnessanwendungen, die etwa Aktivität, Schlaf, Herzfrequenz und Puls messen. Die Apple Watch verfügt über Stoppuhr und Pulsmesser-Sensoren auf der Rückseite. Die Daten werden im sogenannten Healthbook gesammelt und ausgewertet. Damit wird die Apple Watch zu einem digitalen Personal-Trainer. Die Apple Watch sei „das persönlichste Gerät, das wir je geschaffen haben”, sagte Cook 2015 bei der Vorstellung. Und er hat offenbar noch weit mehr vor damit. (iks)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema