HEALTH ECONOMY
Erfolgreiche Start-ups © Anna Rauchenberger

Insgesamt zehn Projekte wurden bei der Veranstaltung „life-science-success” präsentiert und kämpften um Auszeichnungen.

© Anna Rauchenberger

Insgesamt zehn Projekte wurden bei der Veranstaltung „life-science-success” präsentiert und kämpften um Auszeichnungen.

Redaktion 12.05.2017

Erfolgreiche Start-ups

In Wien wurde am Mittwoch der science2business-Award vergeben. Ausgezeichnet wurden erfolgreiche Kooperationen.

WIEN. Der science2business Award 2017 wurde am Mittwoch zum 10. Mal für die besten Kooperationen zwischen Wirtschaft und Wissenschaft vergeben. 23 Projekte, an denen insgesamt 107 Kooperationspartner beteiligt sind, haben eingereicht. In einer Vorentscheidung hatte die Jury zehn herausragende Einreicher nominiert, die sich in einem finalen Pitch bei der Veranstaltung „life-science-success” miteinander matchen. Mit einer öffentlich zugänglichen Präsentation, die maximal fünf Minuten dauern durfte, musste sie die Jury von der Effizienz und Qualität ihres Projektmanagements überzeugen.

Inspiration für alle

„Wir möchten mit dem Award vor allem erreichen, dass sich die einzelnen Projekte gegenseitig inspirieren und sich nicht als Konkurrenten sehen, sondern als eine gemeinsame Forschungscommunity, die engagiert an spannenden Innovationen tüftelt”, beschreibt Gisela Zechner, life-science Karriere Services und strategischer Kopf hinter dem Award und der life-science-success, ihre Vision. Gewonnen hat die TU Wien; dort entwickelt und testet Evologic Technologies einen Bioprozess für die Herstellung von AMF, der den ökologischen Mehrwert von Arbuskulären Mykorrhizapilzen (AMF) ökonomisch nutzbar macht. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema