HEALTH ECONOMY
Fusion in den USA gestoppt © Generali
© Generali

Redaktion 17.02.2017

Fusion in den USA gestoppt

WASHINGTON. Ein US-Bundesgericht hat eine Mega-Übernahme amerikanischer Krankenversicherer untersagt. Die Fusion der beiden Anbieter Anthem und Cigna würde zu einer noch stärkeren Konzentration auf dem Markt und wahrscheinlich höheren Preisen führen. Der Zusammenschluss hätte ein Volumen von 51 Mrd. € gehabt. Die US-Regierung hatte Bedenken angemeldet, der Deal könnte den Wettbewerb einschränken.

Ein anderes US-Bundesgericht hatte im Jänner bereits das Fusionsvorhaben der Krankenversicherer Aetna und Humana gestoppt; das Justizministerium hatte auch in diesem Fall eine Klage eingereicht. Die Unternehmen hatten sich eine bessere Position in Preisverhandlungen mit Spitälern und Ärzten erhofft.(iks)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema