HEALTH ECONOMY
Healtheconomy-Pionierin © Neuroth

Schinko-Neuroth war über 30 Jahre Vorstandsvorsitzende von Neuroth und ist Miteigentümerin des Hörakustikanbieters.

© Neuroth

Schinko-Neuroth war über 30 Jahre Vorstandsvorsitzende von Neuroth und ist Miteigentümerin des Hörakustikanbieters.

Ina Karin Schriebl 28.10.2016

Healtheconomy-Pionierin

Waltraud Schinko-Neuroth, ehemalige Vorstandsvorsitzende des Hörakustikunternehmens, wurde für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

••• Von Ina Karin Schriebl

GRAZ. Mehr als 30 Jahre – bis 2011 – stand sie als Vorstandsvorsitzende an der Spitze von Neuroth und trieb die Expansion des Familienunternehmens in Europa erfolgreich voran. Nun wurde Waltraud Schinko-Neuroth für ihr Lebenswerk aufgrund ihrer Verdienste für den heimischen Handel mit dem „Handelsmerkur” ausgezeichnet, der seit 2002 von der WKO Steiermark an Unternehmen und Unternehmerpersönlichkeiten für besondere Leistungen verliehen wird.

Rund 1.200 Mitarbeiter

„Waltraud Schinko-Neuroth hat in der Akustik gemeinsam mit ihrem Mann Pionierarbeit geleistet. Was Neuroth im Vertrieb und in der Ausbildung leistet, ist wegweisend, und wir sind stolz, so ein Unternehmen in der Steiermark zu haben”, sagt Gerhard Wohlmuth, Obmann der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer. Das Familienunternehmen hat heute mehr als 240 Fach­institute in sieben Ländern (Österreich, Schweiz, Liechtenstein, Slowenien, Kroatien, Deutschland und Frankreich) und beschäftigt mittlerweile rund 1.200 Mitarbeiter. Der Hauptsitz ist in Graz, am Familiensitz in Schwarzau im Schwarzautal in der Südoststeiermark ist das europaweite Technik- und Logistikcenter.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema