HEALTH ECONOMY
Kassen sind mobil © Maria Noisternig

Neue App Gesundheitsministerin Rendi-Wagner und Kassenboss Biach präsentieren neues Info-Tool.

© Maria Noisternig

Neue App Gesundheitsministerin Rendi-Wagner und Kassenboss Biach präsentieren neues Info-Tool.

Redaktion 25.08.2017

Kassen sind mobil

Online-Infos und eine neue App sollen Patienten helfen, Gesundheitsinformationen einschätzen zu können.

ALPBACH/WIEN. Die Kassen wollen die Gesundheitskompetenz der Bevölkerung ausbauen. Dazu will der Hauptverband der Sozialversicherungsträger möglichst ausgewogene und auf gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhende Gesundheitsinformationen bereitstellen. Bei den Alpbacher Gesundheitsgesprächen wurden am Dienstag eine Faktenbox und eine App (www.medbusters.at) präsentiert.

„Wir treffen am Tag bis zu hundert gesundheitsbezogene Entscheidungen. Das Gesundheitswissen ist aber nicht gleichmäßig über die Bevölkerung verteilt”, sagte Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner (SPÖ). Im Falle von nur via Suchmaschinen durchgeführten Internet-Abfragen erhalte man bei Weitem nicht immer die zweckmäßigsten und seriösesten Informationen für gesundheitliche Fragen.

Gesundheitskompetenz

Hauptverbandschef Alexander Biach zitierte Daten aus einer vor einigen Jahren in Österreich erfolgten Umfrage zur Gesundheitskompetenz der Österreicher: „22 Prozent finden es schwer, ihren Arzt zu verstehen. 59 Prozent der Menschen finden es schwierig, zu beurteilen, ob eine Information in den Medien vertrauenswürdig ist.” Biach betonte auch, dass das direkte Auswirkungen auf die finanziellen Belastungen im Gesundheitssystem hätte. Das Ansteuern der falschen oder teuersten Anlaufstellen im Gesundheitssystem verursache beispielsweise auch viele Spitalsaufenthalte und zugleich hohe Kosten. Die Infos wurden vom Deutschen Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG), dem Cochrane-Zentrum an der Donau-Uni Krems und der Sozialversicherung erarbeitet.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema