HEALTH ECONOMY
Kluft zwischen Ziel und Realität enorm © Uniqa/Froese

Vorsorge Uniqa-Vorstandsmitglied Peter Eichler: „Als größter privater Krankenversicherer Österreichs unterstützen wir unsere Kunden dabei, fit zu bleiben.”

© Uniqa/Froese

Vorsorge Uniqa-Vorstandsmitglied Peter Eichler: „Als größter privater Krankenversicherer Österreichs unterstützen wir unsere Kunden dabei, fit zu bleiben.”

Redaktion 28.04.2017

Kluft zwischen Ziel und Realität enorm

Studien des Versicherers Uniqa zeigen Widersprüche: Gesundheit ist den Menschen wichtig, sie tun aber wenig.

WIEN. Das Versicherungsunternehmen Uniqa hat in einer repräsentativen Studie, die gemeinsam mit marketagent.at durchgeführt wurde, Frau und Herrn Österreicher gefragt, wie zufrieden sie mit ihrer Gesundheit sind. Mehr als 70% der ­Österreicher fühlen sich demnach gesund. 22,2% geben an, dass sie sich sehr gesund fühlen, 49,4% fühlen sich eher gut. Auf die Bundesländer heruntergebrochen, fühlen sich Salzburger, Tiroler und Vorarlberger am gesündesten. Schlusslicht sind Wien, Ober- und Nieder­österreich.

Eine weitere Studie ist der Frage nachgegangen, wie viel sich die Österreicher sportlich intensiv bewegen; durchschnittlich ist das an zwei Tagen in der Woche so, wobei auffallend ist, dass sich zwar 17,9% gar nie sportlich betätigen, aber gerade einmal 3,7% täglich. An ein oder zwei Tagen 38,2%, an drei bis vier Tagen 23,3%, an fünf oder sechs Tagen 16,9%. Zwischen Ziel und Realität klafft eine Lücke. (iks)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema