HEALTH ECONOMY
Neues Geld für Apeiron © Bernhard Peball/Apeiron Biologics
© Bernhard Peball/Apeiron Biologics

Redaktion 08.09.2017

Neues Geld für Apeiron

WIEN. Das österreichische Biotechunternehmen Apeiron Biologics erhält von der Europäischen Investitionsbank einen Kredit über 25 Mio. €. Damit sollen neue Arzneimittel zur Behandlung von Krebserkrankungen, vor allem von seltenen Krebsarten, an denen besonders Kinder erkranken, entwickelt werden, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Es werden fünf bis zehn neue Jobs entstehen. Apeiron ist ein Biotech-Start-up-Unternehmen in Wien, das innovative Produkte in der Immun-Onkologie entwickelt. Erst kürzlich hat das Unternehmen in der EU die Marktzulassung für sein am weitesten fortgeschrittenes Produkt eingereicht – ein Immuntherapeutikum zur Behandlung des Neuroblastoms. (iks)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema