HEALTH ECONOMY
Online-Termine für Ordinationen © CompuGroup Medical

Starke Gruppe CompuGroup Medical-Manager Gerhard Stimac freut sich über Nachfrageplus. Der Gesamtkonzern erwirtschaftet weltweit einen Jahresumsatz von über 515 Mio. €.

© CompuGroup Medical

Starke Gruppe CompuGroup Medical-Manager Gerhard Stimac freut sich über Nachfrageplus. Der Gesamtkonzern erwirtschaftet weltweit einen Jahresumsatz von über 515 Mio. €.

11.12.2015

Online-Termine für Ordinationen

Der IT-Spezialist CompuGroup Medical meldet eine Steigerung von 25% bei den Online-Terminbuchungen in Ordinationen mit einem neuen Arztsystem.

WIEN. Immer mehr Ärzte und vor allem Patienten nutzen offenbar die technische Möglichkeit, Ordinationstermine online zu buchen. „Im Oktober verzeichnete das Online-Arzttermin-Buchungsservice der CompuGroup Medical, „CGM Life eServices” einen Anstieg der Terminbuchungen von rund 25%. Dies ist die höchste Zuwachsrate seit dem Markteintritt im Jahr 2011”, freut sich Gerhard Stimac, Geschäftsführer der beiden österreichischen CGM-Arztsoftwareunternehmen CompuGroup Österreich und Innomed.

Mittels persönlicher Login-Daten können Patienten ihre Wunschtermine direkt buchen – 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr. Dazu stellt der Arzt in seinem Ordinationskalender jene Termine zur Bebuchung bereit, die entsprechend seiner Verfügbarkeit gewünscht sind. Das System arbeitet dabei in Echtzeit. Sobald ein Termin von einem Patienten gebucht wird, ist er für andere nicht mehr verfügbar. Stimac: „Ordinationsteams werden deutlich entlastet, weil mühevoller Verwaltungsaufwand wegfällt.”

Online-Beratung

Die CGM-Software biete für Patienten einen einzigartigen Vorteil, da sie nicht nur zur Terminbuchung verwendet werden kann: Neben einer sicheren Befundübermittlung wird dem Patienten auch die Möglichkeit geboten, seinem behandelnden Arzt online Fragen zu stellen – dieser beantwortet sie, wenn dafür Zeit ist.

„Einer der großen Vorteile unserer Lösung ist die volle Integration in die Arztsoftware. Unsere Kunden benötigen keine Zusatzsoftware, sondern arbeiten wie gewohnt in ihrem vertrauten Praxissoft- waresystem. Ein lästiges Hin und Her zwischen Applikationen ist also nicht nötig, alle Aktivitäten passieren für den Anwender unsichtbar im Hintergrund – der Terminkalender füllt sich von allein.” Dieser Aspekt lasse viele niedergelassene Ärzte das System wählen. Mehr als 120 Ärzte in Österreich bieten die Services von CGM Life eServices bereits auf ihrer Website an. Stimac: „So schleppend der Start war, so trendig ist Online-Terminbuchung jetzt.” Heute seien die Anwender praktisch aller Altersgruppen mit den Funktionalitäten von Smartphones vertraut, was das Geschäft massiv fördert.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema